PAGE online

»Laserkrake, Lichtparasiten und andere Mutationen«

GLASMOOG, Köln
Ausstellung

 

 
 
Tobias Daemgen (*1980 in Braunschweig) richtet in GLASMOOG ein temporäres Medienlabor mit an der KHM entwickelten Lichtinstrumenten ein.

Tobias Daemgen (*1980 in Braunschweig) richtet in GLASMOOG ein temporäres Medienlabor mit an der KHM entwickelten Lichtinstrumenten ein. Der offene Prozess des Künstlers mit Raum und Material ist durch die beiden Schaufenster des Ausstellungsraums permanent einsehbar. Am Abend des 12. Februars wird der Prozess gestoppt und die RaumZeitPiraten laden ein zu kollektiven, audiovisuellen Experimenten.

Donnerstag, 3. Februar, 16 Uhr:
Beginn des offenen Prozesses

Samstag, 12. Februar, 19 Uhr:
Offenes Labor und Interventionen der RaumZeitPiraten (Moritz Ellerich, Tobias Daemgen)

Öffnungszeiten:
Permanent von außen einsehbar. Begehungen in Anwesenheit des Künstlers oder nach Absprache unter tobias.daemgen@gmail.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren