VR-Prototype von Hamburger Studierenden

In Zusammenarbeit mit nextMedia Hamburg konzipierten Studierende im VR Prototyping Lab eine App für den Eigenheim-Bau.



VR Prototyp Präsentation
Lucie Kruse, Nyasha Busse von nextMedia Hamburg, Martin Thege und Dennis Kahya bei der Präsentation des VR-Prototyps

Hands-on Erfahrung in VR-Technik und dazu Einblick in unternehmerische Strategien – das bot das VR Proto­typing Lab der Standortinitiative nextMedia Ham­burg gemeinsam mit Bauer Xcel Media, Foodboom und Spiegel Verlag.

Drei Monate lang entwickelten Hamburger Studierende in Teams eigene Projekte bis zum Prototypenstadium. Darunter Lucie Kruse von der Uni Hamburg (Master Informatik), Dennis Kahya von der HAW (Master Digital Reality) und Martin Thege von der HAW (Master Digitale Kommunikation).

Sie konzipierten gemeinsam mit Bauer Xcel Media, der Dachmarke der Bauer Media Group für ihr Digitalgeschäft, eine VR-App, mit der Nutzer ihr Eigenheim virtuell aufbauen und gestalten können. Nach dem Baukastenprinzip lassen sich Wände hochziehen, Bodenbeläge verlegen und Räume einrichten. Die Nutzer bewegen sich frei in der 3D-Umgebung und testen etwa Wandfarben und Badezimmer-Garnituren, die sie dann im echten Leben umsetzen können. Ihr Konzept setzten Kruse, Kahya und Thege in Unity soweit um, dass sie erste Nutzungstests durchführen konnten.

Zudem achteten die Studierenden darauf, dass die Anwendung in das Bauer-Portfolio eingebettet werden könnte. So ließen sich zum Beispiel Themenwelten aus Medien wie »Wohn­idee« implementieren, Werbepartner ein­binden oder Produkte platzieren, die der Nutzer direkt erwerben kann. Entsprechend lernten die Studierenden neben dem Umgang mit der Technik auch den Umgang mit Kunden.

VR-Prototyp Präsentation

Das Projekt erfolgte im Rahmen der jeweiligen Semesterprogramme, die Rechte für den Quellcode liegen zunächst bei den Studierenden. Ob das Projekt umgesetzt wird, ist noch nicht entschieden. So oder so eine wertvolle Erfahrung für beide Seiten!


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren