TOCA ME design studio in Second Life

Das Münchener Design Studio TOCA ME eröffnet seine eigene Unit in Second Life und lockt nun die internationale Design Community in diese Online-Welt im Internet. Die Design- und Eventagentur hat Second Life als neuen Bestandteil eines



integrierten Kommunikationsansatzes in ihr Leistungsspektrum aufgenommen und unterstützt mittlere und große Unternehmen bei der Markeninszenierung im dreidimensionalen Raum. Dabei deckt TOCA ME sämtliche Stufen von der Beratung über Konzeption und Design bis zur Programmierung ab und forscht darüber hinaus nach neuen innovativen Marketingformen, um die Kunden hinsichtlich der neu entstehenden Möglichkeiten beratenzu können.
Nachdem in den letzten Monaten zahlreiche Agenturen den Hype aufgegriffen haben und ihre eigenen Repräsentanzen im Second Life eröffneten, ist TOCA ME bestrebt, einen Schritt über die reine Agenturpräsentation hinauszugehen und ihr bisheriges Konzept einer internationalen Design Community auch in der virtuellen Welt zu realisieren. Ronald Iberl, Managing Director der TOCA ME GmbH, erklärt: “Es ist nicht unser primäres Ziel, lediglich eine weitere brach liegende Insel mit Portfoliostellwänden und leeren Meetingräumen zu besitzen. Obgleich wir dies in nächster Zeit auch für Testzwecke implementieren werden, ist es uns von vorrangiger Bedeutung, einerseits die Designer aus unserem bestehenden Netzwerk für das neue Medium Second Life zu begeistern und andererseits unsere Community um herausragende kreative Köpfe aus der virtuellen Welt zu erweitern.” Thorsten Iberl und Nina Schmid, Kreativchefs der TOCA ME GmbH, fügen hinzu: “Die Qualität des Designs im Second Life steckt noch in seinen Kinderschuhen. Es fehlen Designikonen, wie man Sie aus der realen Welt kennt.”
TOCA ME hat aus diesem Grund ihre Insel als Gruppe von mehreren Inseln aufgebaut – analog dem Gesamtkonzept der TOCA ME design community. Dabei steht der “watch me”-Bereich – eine eigene Insel innerhalb des TOCA ME Archipels – im Vordergrund, wo Arbeiten von herausragenden internationalen Mutlimedia- und Produktdesignern sowie Architekten präsentiert werden. In diesem Zusammenhang wurde ein “Call for Entries” gestartet, mit dem Ziel Designer sowohl aus der reellen als auch virtuellen Welt zu animieren, Ihre Arbeiten einzureichen, welche in einem regelmäßigen Wechsel auf der TOCA ME island ausgestellt werden. Die Aktivitäten werden umrahmt von Designevents wie virtuelle “Design Conferences” und “Open Rooms”, für die TOCA ME sich bereits im First Life einen Namen in der internationalen Designszene machen konnte.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren