PAGE online

A Window To The World: KesselsKramer, 62 Kreative und Gefühl

Aus Botschaften, die an Fenster weltweit geheftet wurden, drehte KesselsKramer einen kleinen, feinen Film über den Lockdown.

Weil der Blick aus dem Fenster während des Lockdowns, der einzige wirkliche Kontakt zur Außenwelt ist, stellte die Amsterdamer Kreativagentur KesselsKramer sich die Frage: Was würden diese Fenster wohl sagen, wenn sie sprechen könnte?

Gemeinsam mit dem Drehbuchautor Efthinis Filippou entstand so der Film  »A Window To The World«, 80 Sekunden lang, mit augenzwinkernder Kreativität und der genau richtigen Dosis Gefühl.

Gesprüht, gemalt, geklebt

62 Kreative, von Amsterdam über Griechenland und dem Rest der Welt, darunter Pinar Demirdag, Jean Julien, Anthony Burrill und Eike König, lassen ihre Fenster sprechen.

Mit Worten, auf Pappe gemalt, aus Kugeln gelegt, gesprüht, auf den blanken Po gepinselt, in Neon, aus Klebeband oder Klopapier, hinterlassen sie eine Botschaft an die Welt.

Welche das ist, sieht am hier auf der Website von »A Window To The World«.

 

Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren