Die Geschichte der Website-Entwicklung in einer Infografik

Von 1990 bis heute zeigt diese Grafik die wichtigsten Steps der WWW-Story.



Geschichte der Webseiten-Entwicklung
© designmodo (https://designmodo.com/history-website-building/)

Unglaublich, dass die Geburtsstunde von HTML schon so lange her sein soll … Von 1990 bis heute ist enorm viel passiert. Kleiner Fakt am Rande: Das PAGE Magazin erblickte 1986 das Licht der Welt!

1991 gab es die erste Website, gelauncht vom britischen Physiker, Informatiker und HTML-Erfinder Tim Berners-Lee, der somit den Grundstein für das World Wide Web legte. PHP und JavaScript kamen schon im Jahr 1995 hinzu, zu diesem Zeitpunkt gab es laut dieser Infografik bereits 2738 Websites im Netz. CSS und Flash folgten circa ein Jahr später … Die Geschichte der Webseiten-Entwicklung hatte rasant Fahrt aufgenommen.

Schon zu Beginn der 2000er wurde mit Content-Management-Systemen gearbeitet, die Anzahl der Websites befand sich im achtstelligen Bereich. 2003 wurde der CMS-Riese WordPress gelauncht. Mitte/Ende der 2000er erweiterten mobile Website-Versionen die Online-Welt, gefolgt von Templates und Themes und noch einige Jahre später von responsiven Sites.

Mobile First war rund um 2012 die Devise – und das gilt noch bis heute. JavaScript-Animationen, animierte Gifs, Parallax-Effekte, Flat Design, Website Builder – nach und nach benötigte man wenige oder sogar gar keine Coding-Kenntnisse mehr, um eine Website zu launchen. Logisch und nachvollziehbar, dass die Anzahl der Webseiten im Jahr 2018 auf mehr als 2 Billionen (!) angestiegen ist.

Die Infografik wirft auch einen Blick in die Gegenwart und Zukunft, die stark durch das Thema künstliche Intelligenz geprägt ist.

Kleines Fazit am Rande: Wo damals Webdesign noch einer sehr simplen Rechnung folgte, HTML + Stylesheet = Webseitengestaltung, liegt der Fokus heutzutage auf Usability-Optimierung, User Experience und Interaktion.

Alle Zahlen und Fakten, die hier genannt sind, entstammen der von Designmodo veröffentlichten Infografik, die man hier in voller Länge anschauen kann.

 

The

Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren