Das nächste Facebook?

Mit 500 Millionen Usern und einem Biopic über das große soziale Netz ist Facebook allgegenwärtig. Wie stehen aber die Chancen für die nächste Generation an Web 2.0-Projekten?



Mit 500 Millionen Usern und einem Biopic über das große soziale Netz ist Facebook allgegenwärtig. Wie stehen aber die Chancen für die nächste Generation an Web 2.0-Projekten?

Das Techblog MediaWeek hat sich umgesehen und analysiert verschiedene Services in einem Überblick, die seiner Meinung nach das Zeug haben, in die Fußstapfen des erfolgreichen Netzwerktools zu treten: So etwa gibt das Blog dem Twitter-Nachrichten-Aggregator TweetDeck gute Chancen — obwohl die Firma dahinter mit gerade mal 15 Mitarbeitern auskommt. Dafür nutzen aber vor allem Online-Profis den übersichtlich gestalteten Aggregator.

Interessant ist zum Beispiel auch Moshi Monsters, ein Facebook-ähnliches soziales Netz und Online-Game mit virtuellen Avataren rein für Kinder, konzipiert von der Londonder Firma Mind Candy. Die Plattform ist seit Mai diesen Jahres profitabel und hat laut eigenen Angaben immerhin mehr als 20 Millionen User. Neben einer Kooperation mit dem Verlag Penguin Books ist auch eine mobile Version geplant.

Viel versprechend ist auch die mobile Marketinplatform mGage der internationalen Firma Velti: Marken können über die Plattform mobile und crossmediale Kampagnen planen, mobile Apps damit entwickeln und hinterher darüber die Userzahlen überwachen.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren