Produkt: PAGE 11.2020

PAGE 11.2020

Happy Brands ++ Genderless Design ++ Hybride Business Reports ++ Posterserie & AR-App zu New York ++ Modulares Schriftsystem Q Project ++ Marken-Refresh für die Deutsche Bahn ++ Joy of Use im UX Design ++ Was die Kreativszene bewegt ++ PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB
10,80 €
Österreich: 12,00 € Schweiz: 19,50 CHF International: 12,00 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Joy Design: User Experiences und Brands, die einfach Freude machen

»Joy!«, so lautet das Motto der aktuellen PAGE – denn: Ohne Freude, Witz und Heiterkeit können wir Krisen nicht bewältigen. In PAGE 11.2020 zeigen wir UI-, UX- und Brand Designs, die faszinieren und Spaß machen. Mit in der Ausgabe: Das 36-seitige PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«

 

Weitermachen angesichts von Corona – wie dies Designern und Agenturen gelingt, darüber berichten wir nun schon seit Start der Pandemie. Keine Frage, die wirtschaftliche Lage ist weiterhin ernst und unübersichtlich. Damit wir alle nicht den Kopf in den Sand stecken, widmen wir diese Ausgabe der Freude, dem Vergnügen, dem Spiel in UI-, UX- und Brand Design. Denn wie heißt es so schön?: Überlebenskünstler leben länger.

 

Joy of Use: UI Design, das fasziniert

Was ist es, das uns eine Website oder App mit Freude bedienen lässt? In PAGE 11.2020 stellen Designer und Developer ihre Favoriten vor und sagen, welche Faktoren die Experience einer Website oder App perfekt machen.

 

Happy Brands: Markenbildung mit Spaßfaktor

Marken, die augenzwinkernd mit ihren Kunden kommunizieren, wirken oft besonders sympathisch. Doch dieses gewisse Etwas aus Spaß und Leichtigkeit zu erreichen, ist gar nicht so einfach. In PAGE 11.2020 zeigen wir Brand Designs, die Kunden zum Lächeln bringen, und diskutieren über Sinn und Unsinn spielerischer Gestaltung.

 

Genderless Design: Gestalten ohne Grenzen

Ob Kosmetik, Games oder Bierdosen: Viele Millennials und Angehörige der Generation Z haben keine Lust mehr, sich auf Rollenklischees einzulassen – das Interesse an Unisex-Produkten ist groß. Doch geschlechtsneutrales Design ist nicht nur für Consumer attraktiv und befreiend, sondern auch für Designer – das zeigen die von uns zusammengetragenen Beispiele!

 

Infotainment: Hybride Business Reports

Geschäftsberichte bieten immer öfter einen Mix aus Microsite und interaktivem PDF, die den gedruckten Business Report ersetzen – eine gute Möglichkeit, den verschiedenen Zielgruppen gerecht zu werden. Die Microsite ersetzt vor allem den Imageteil des gedruckten Berichts und nutzt mit Bildergalerien, Animationen und Videos die vielfältigen Möglichkeiten des digitalen Storytellings. Das PDF wiederum präsentiert übersichtlich die Zahlen und ist perfekt für Analysten und Investoren. In PAGE 11.2020 erläutern wir, was alles möglich ist, stellen gelungene Beispiele vor und erörtern die Vor- und Nachteile des hybriden Business Reports.

 

Play Fonts: Modular & variabel

Unendliche gestalterische Variationen bietet das modulare Schriftsystem Q Project von Peter Bil’ak. Bei der Entwicklung entdeckte der versierte Typedesigner nicht nur viele neue Möglichkeiten, sondern auch einige neue typografische Probleme. Für PAGE 11.2020 haben wir das wunderbar verspielte Typo-Projekt genau dokumentiert.

 

————————————————————————————-

 

Die Themen aus PAGE 11.2020 im Überblick

 

  • Happy Brands

Manche Marken sprühen nur so vor guter Laune und unterhalten uns mit immer neuen, zum Teil schrägen Einfällen. Über die Kunst der Leichtigkeit, welches Risiko man dafür eingehen muss und wie sich gerade auch ernste Themen humorvoll aufgreifen lassen

  • Genderless Design

Geschlechtsneutral bedeutet keineswegs streng, reduziert und farblos – ganz im Gegenteil! Wie sich Rollenklischees und Grenzen in der visuellen Kommunikation in Bewegung bringen lassen

  • Hybride Business Reports

Mit einem Mix aus Microsite und smartem PDF wird man nicht nur den Informationsbedürfnissen der verschiedenen Zielgruppen gerecht – man gewinnt auch Spielraum für Interaktion und Storytelling

  • Posterserie und AR-App zu New York

Ihre Reiseeindrücke lässt Sarah Müller nicht nur in farbenfrohen Plakaten lebendig werden, sondern auch in einer interaktiven AR-App. Plus Unity-Tutorial

  • Modulares Schriftsystem Q Project

Peter Bil’aks neuester Wurf lädt zum spielerischen Erkunden ein und eröffnet unzählige typografische Gestaltungsmöglichkeiten. Los geht’s!

  • Marken-Refresh für die Deutsche Bahn

Nahbar und empathisch: Wie die Peter Schmidt Group den Auftritt der Traditionsmarke modernisiert hat

  • Joy of Use im UX Design

Designer und Developer über das, was die Experience einer Website oder App besonders gelungen macht

  • Was die Kreativszene bewegt

Designplattform Parallel-Parallel; Ausschreibungen für Digitalprojekte müssen flexibler werden – ein Appell; Branchenzahlen zu den Auswirkungen der Coronakrise

  • PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«

36-seitiges Booklet mit Premiumpartnern der Kreativ- & Designbranche: Verpackungs- & Digitaldruck, Veredelung, Letterpress, Green Printing und mehr!

 

Außerdem in PAGE 11.2020: Nachwuchsprojekte, Spannendes aus der Technik-, Typo-, Papier- und Bildwelt sowie Publikationen für Gestalter und Developer u. v. m.

Das könnte Sie auch interessieren