Raus aus der Filterblase

Mit dem Test von Lisa Jasch findet man heraus, wie stark man in seiner Filterblase steckt – und wie man sie platzen lässt.



Filterblasentest Lisa Jasch
© Lisa Jasch

Allgegenwärtige Algorithmen versuchen das Verhalten von Internetnutzern vorherzusagen, anhand der Spuren, die sie Tag für Tag überall hinterlassen. Das wirkt sich unter anderem auf Google-Suchergebnisse und Facebook Feeds aus – und trägt dadurch dazu bei, dass man manchmal nicht so allumfassend informiert ist, wie man es gern wäre. Stattdessen klickt man auf Artikel ein paar weniger Nachrichtenquellen, sieht nur die Aktivitäten von einem Bruchteil seines Netzwerks und immer dieselben Memes. Die Filterblase schlägt zu!

Mit ihrem eigens entwickelten Filterbubble-Test weist die Grafikdesignerin Lisa Jasch aus Halle auf diesen Zustand hin – und lässt Nutzer testen, wie stark sie selbst in ihrer Blase gefangen sind. Anhand von Ja/Nein-Fragen wie: »Leerst du regelmäßig deinen Cache?« oder »Benutzt du außer Google weitere Suchmaschinen?« findet man nicht nur den Status seiner persönlichen Filterblase heraus, sondern erfährt auch, mit welchen Tricks man sie ganz einfach platzen lässt. Für Workshops, z. B. in Schulen, hat Lisa Jasch ein aufwendiges gedrucktes Set mit verschlüsselten Antworten und einem begleitenden Booklet gestaltet.

Filterblasentest Lisa Jasch
© Lisa Jasch

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

     
     

    Das könnte Sie auch interessieren