PAGE online

Klimaforschung als interaktive Graphic Novel

Die Web-Agentur Netzbewegung illustriert vier Forschungsstationen in einem animierten Serious Game für Schüler:innen

Ein Schiff im Graphic Novel Stil ankert in der ArktisKlimaforschung ist ziemlich komplex, aber um wirklich über Lösungen für den Klimawandel debattieren zu können, muss man zumindest die Grundlagen verstehen. Das macht ein Serious Game der SWR und WDR Initiative Planet Schule jetzt spielerisch möglich.

Spoiler: nicht nur Schüler:innen können daraus lernen, sondern die wundervoll illustrierte Klima Challenge macht auch Erwachsenen Spaß.

Serious Game im Comicstil

Mit der Entwicklung des Spiels beauftragte Planet Schule die Karlsruher Web-Agentur Netzbewegung. Sie konzipierte nicht nur die Game-Mechanik, sondern auch den wundervollen Graphic-Novel Illustrationsstil, der von dem Open-World Game Sable inspiriert ist.

Im Spiel sollen Nutzer:innen in vier Stationen wichtige »Hotspots« der Klimaforschung in interaktiven Aufgaben kennenlernen. Die Inhalte verfasste die Autorin und Umweltwissenschaftlerin Susanne Blech gemeinsam mit den Redakteur:innen des SWR.

Eine 3D Weltkugel dient zur navigation und zeigt beim hovern Informationen zu der jeweiligen Forschungsstation

Klimaforschung illustriert

Die Klima Challenge nimmt Nutzer:innen dabei mit auf eine Reise rund um den Globus und sogar ins All auf die ISS Raumstation. Jede der vier Forschungseinrichtungen ist von ein:er Klimaforscher:in besetzt, die in interaktiven Chats mit Fakten und Spielmechanik erklärt. Kurze Videobotschaften und animierte GIFs zeigen die Forscher:innen vor Ort und brechen mit dem spielerischen Illustrationsstil.

In jeder Forschungsstation können Spielende Gegenstände entdecken und in insgesamt 16 Aufgaben Punkte sammeln. Kurze Warm-Up Games machen mit der Umgebung vertraut und erlauben einen Blick auf die wunderschön illustrierten Panoramen – von der Arktis bis ins All.

Ein Chatinterface vor einem ausgeblurrten illustrierten Boot Ein illustriertes Boot hinter einem Tauchroboter

2D/3D Mix

Die technische Umsetzung stellte die Netzbewegung vor einige Herausforderungen. Der Mix aus 3D Navigation und 2D Illustration erforderte verschiedene Webtechnologien wie WebGL, Three.js und Create.js. Die interaktiven Chats werden dynamisch mit einer eigenen XML-Architektur erzeugt.

Für den perfekten Graphic-Look kommt ein spezieller Comic-Shader zum Einsatz, der die Objekte im Spiel rendert. Zudem ist die Klima Challenge komplett responsive aufgebaut, um so nicht nur am Desktop, sondern auch auf Schul-iPads oder am Smartphone genutzt werden zu können. Getestet hat Netzbewegung das dann auch gleich in zwei unabhängigen Runden, bei denen Schüler:innen Feedback zu Usability und Gestaltung geben konnten. Die Kommentare sind wundervoll und wir schließen uns an: Großartige Arbeit!

Eines der Spiele zeigt, wie sich Temperaturen im Lauf der Zeit verändern

Produkt: PAGE 2024-01
PAGE 2024-01
KI-Geschäftsmodelle für Kreative ++ Scrollytelling für Branding und Infotainment ++ Studie: Designfähigkeit in Unternehmen ++ Making-of: Die Metaversity im Siemens-Intranet ++ Kollaboration in Zeiten von KI ++ ENGLISH SPECIAL Studio Birthplace ++ Mara Recklies über KI in der Designforschung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren