Plakate die verschwanden

20120114 - 20120131

 
Es kommt gar nicht selten vor, dass wir unsere Plakate zu verschiedenen Wettbewerben schicken, aber die Jury der Wettbewerbe würdigt unsere Arbeiten nicht.



Es kommt gar nicht selten vor, dass wir unsere Plakate zu verschiedenen Wettbewerben schicken, aber die Jury der Wettbewerbe würdigt unsere Arbeiten nicht.

Das ist kein Grund zur Sorge, letztendlich sind es ja nur Plakate. Außerdem, erstens: die Jury kann doch manchmal Recht haben, zweitens: oft kennt sich die Jury nicht aus, wählt die Plakate ohne sich gründlich zu überlegen, usw. Summa summarum, man darf nicht aufgeben, in Verzweiflung fallen, meckern. Nach einer gewissen Zeit entsteht aus den abgelehnten Plakaten eine kleine Sammlung. Dazu kommen noch Plakate, die wir nicht verschickt haben (u.a. wegen: siehe »zweitens«). Warum macht man Plakatausstellungen? Das Plakat verschwindet, bzw. ist bereits vom Strassenbild verschwunden. Man kann ihm noch fast ausschließlich in Galerien begegnen (damit sind nicht die Eikaufszentren gemeint!). Eine Galerie wird also zum einzigen Ort, wo das Plakat noch leben kann, wenn auch nur für eine kurze Weile. Denn das Plakat lebt nur im Kontakt mit dem Betrachter, am besten mit mehr als einem einzigen. Plakate, die verschwanden, sind also keine solchen, die endgültig verloren gegangen sind, wenn sie noch einige Zeit in einer Galerie leben können, wo sie auch noch einigen Interessierten begegnen können.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *