Joan Leandre

20130907

DAM Gallery, Berlin
Ausstellung
www.dam.org

 
Man könnte die jüngste Arbeit des spanischen Künstlers Joan Leandre als 3D-Animation bezeichnen, aber seine Trap Interiors Videos gehen weit darüber hinaus.



Man könnte die jüngste Arbeit des spanischen Künstlers Joan Leandre als 3D-Animation bezeichnen, aber seine Trap Interiors Videos gehen weit darüber hinaus.
Leandre vermischt virtuos Fotografie mit 3D-Animation, Architektur, Sci – Fi, Schöner Wohnen und Lichtstudien. So finden wir keine lineare Erzählung vor, keine durchgehende ästhetische Linie oder einen bestimmten Stil.
Der Betrachter schwebt durch Welten, die immer wieder sein Bedürfnis nach Vertrautheit konterkarieren. Eine Kategorisierung vermeidet Leandre bewusst. Und das ist die Stärke dieser Arbeit, sie überrascht, spielt an und spielt mit unseren Konnotationen.

Leandre gilt als stiller Außenseiter der digitalen Medien. Da er relativ wenige Werke hervorbringt und teilweise mehr als ein halbes Jahr an seinen Videos arbeitet, verschließt er sich damit den gängigen Mechanismen des  Kunstmarkts, der ein gewisses Volumen erwartet. Dennoch, oder vielleicht gerade deswegen, sind seine Videos von großer Intensität und Eigenständgkeit.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *