How does it work?

20111124

Roter Salon, Speicher XI 1, Bremen
Kongress, Event
www.creative-city-challenge.net/de/bremen-conference-2011.html

 
Creative Industries meet Science
 
Was passiert, wenn Forscher, Entwickler und Wissenschaftler mit Designern, Textern oder Projektentwicklern zusammenkommen? Wie entsteht aus der Entwicklung einer RFID Technologie ein markterfolgreiches Kinderspielzeug und wie kann eine künstliche Robbe ein wichtiges Instrument in der Gesundheitswirtschaft werden?
 
Die Konferenz »How does it work?

...



Creative Industries meet Science

Was passiert, wenn Forscher, Entwickler und Wissenschaftler mit Designern, Textern oder Projektentwicklern zusammenkommen? Wie entsteht aus der Entwicklung einer RFID Technologie ein markterfolgreiches Kinderspielzeug und wie kann eine künstliche Robbe ein wichtiges Instrument in der Gesundheitswirtschaft werden?

Die Konferenz »How does it work? – Creative Industries meet Science« stellt die Fragen nach kreativen und innovativen Prozessen zwischen Kultur- und Kreativwirtschaft und Wissenschaft und nach den Rahmenbedingungen, die für erfolgreiche Zusammenarbeit geschaffen werden müssen.

Sowohl Kreative als auch Wissenschaftler wollen entdecken, verstehen, kreieren und nachhaltig neue Ideen entwickeln. Diese Gemeinsamkeiten im alltäglichen Geschehen von wirtschaftlicher Notwendigkeit und konventioneller Forschungsstrukturen zu nutzen ist nicht immer leicht. Darüber hinaus bewegt sich »kreative Szene« oftmals in verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen im Vergleich zu den Akteuren der wissenschaftlichen Arbeit an Hochschulen oder Instituten.

Wie können Begegnungen, Austausch und Ideenentwicklungen, kurz: gemeinsame kreative und letztlich innovative Prozesse zwischen Kreativbranche und Wissenschaft stattfinden?

How does it work?
Come and find out!

Anmeldung bis spätestens zum 12. November 2011


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *