PAGE online

FURE Konferenz: Über die Zukunft des Lesens

Münster
Kongress

Verlernen wir wirklich das Lesen? Dieser Frage widmet sich die 5. FURE Konferenz in Münster

Minimalistisches Designplakat für 'fure 5' mit geometrischer Treppenillustration, die aus einem offenen Buch zu entstehen scheint, mit dem Text 'THE FUTURE OF READING Design Conference' in moderner Typografie.Immer öfter heißt es, wir würden nicht mehr genug lesen, nicht mehr konzentriert genug, nicht regelmäßig genug. Aber ist das wirklich so? Und wenn ja ­– was kann Design dagegen ausrichten? Darum geht es bei der 5. FURE-Future of Reading Konferenz am 8. März in Münster.

Mit Perspektiven, Standpunkten und Impulsen dabei sind unter anderem Karin Schmidt-Friderichs vom Hermann Schmidt Verlag, Mike John Otto von Artificial Rome, Jutta Echterhoff und Annette Coumont von books for future.

Weitere Infos und Tickets findet ihr auf der FURE Website.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren