EXIT THROUGH THE GLORY HOLE

20120607 - 20120624

neurotitan gallery, Berlin
Ausstellung
www.neurotitan.de

 
Pervert’s Guide to Belgrade’s Graphic UndergroundEmaEmaEma | Weedzor | FuckNewRave | Fat Kid Beny | д.



Pervert’s Guide to Belgrade’s Graphic Underground

EmaEmaEma | Weedzor | FuckNewRave | Fat Kid Beny | д.л.т.

kuratiert von Relja Bobić, produziert vom Dis-patch Kollektiv

Belgrad ist die hässlichste Stadt der Welt am schönsten Ort der Welt. (Le Corbusier)

Ein Widerspruch, den die ausstellenden Künstler und auch die Mehrheit der Belgrader Bevölkerung jeden Tag erleben. Belgrad ist eine absurde Mischung von Eindrücken. Beschreibungen wie “the gently decaying stratum of history”, “wo Gastfreundschaft in der Luft knistert”, “zerrissen und verschüttet, als ob es nie existierte”, “alt für sein Alter” oder “voll von vergessenen Menschen” sind alle gleichermassen zutreffend wenn wir von Belgrad sprechen. Belgrad ist in der Tat ein seltsamer Ort! Und dieser besondere, zwiespältige und auch etwas unheimliche Flair von Belgrad wird die Räume der neurotitan Galerie im Juni drei Wochen lang dominieren.

Die fünf Künstler der Ausstellung sind genau die richtigen Personen, um die Mehrdeutigkeit Belgrads zu repräsentieren. Sie zeichnen sich durch einen Mix aus Techniken, Stilen und Motiven aus, die einerseits ihren persönlichen künstlerischen Werdegang und andererseits das kommunale (Lebens)Gefühl in ihrem künstlerischen Output widerspiegeln.

Im Zeitraum vom 7. bis zum 24. Juni 2012 wird diese Gruppe von Künstlern zum ersten Mal gemeinsam vorgestellt werden – EmaEmaEma, Fat Kid Beny, FuckNewRave, Weedzor und Д.Л.Т. Obwohl sie alle auf eine lange Geschichte innerhalb der lokalen “Str***t Art” Bewegungen und Subkulturen zurück blicken können, ist es eines der wichtigsten Anliegen dieser Ausstellung und auch die explizite Absicht des Kurators Relja Bobic (und des Dis-patch Kollektivs), dass ihre Arbeiten in einem neuen Kontext gesehen werden und den Künstlern die Möglichkeit eröffnet wird, ortsbezogene Arbeiten speziell für dieses Projekt zu realisieren.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *