European Photo Exhibition Award

20120503 - 20120603

Deichtorhallen Hamburg
Ausstellung
www.deichtorhallen.de/index.php?id=246

 
Im European Photo Exhibition Award – kurz epea – erarbeiten zwölf junge Fotografen aus Europa Foto-Essays zu einem europäischen Thema.



Im European Photo Exhibition Award – kurz epea – erarbeiten zwölf junge Fotografen aus Europa Foto-Essays zu einem europäischen Thema. Es geht um ihre unterschiedlichen künstlerischen Sichtweisen auf gesellschaftlich relevante Fragestellungen in Europa. Das aktuelle Thema heißt Europäische Identitäten.

Ausgewählt und damit ausgezeichnet wurden die zwölf Fotografen von Rune Eraker (freier Fotograf, Norwegen), Sérgio Mah (Soziologe und Kurator, Portugal), Enrico Stefanelli (Kurator Photo Fest Lucca, Italien) und Ingo Taubhorn (Kurator Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg, Deutschland). Bei der Erstellung ihrer Arbeiten werden sie von den vier Kuratoren betreut und treffen sich zu Workshops mit den Kuratoren und allen Fotografen. Ab Mai 2012 touren ihre Foto-Essays in einer Wanderausstellung durch Europa, von Hamburg (Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg) über Paris (Centre Culturel Calouste Gulbenkian/Paris Photo) und Lucca (Fondazione Banca del Monte di Lucca/Lucca Photo Fest) nach Oslo (Nobel Peace Center).

 

Der European Photo Exhibition Award ist ein Gemeinschaftsprojekt der Fondazione Banca del Monte di Lucca, der Fundação Calouste Gulbenkian, der Institusjonen Fritt Ord, und der Körber-Stiftung.

 

Über die Förderung begabter Nachwuchsfotografen hinaus will epea einen Beitrag zum innereuropäischen Dialog leisten und durch die unterschiedlichen fotografischen Perspektiven auf europäische Themen ein Forum zum Austausch in und über Europa schaffen. epea wurde von allen Partnern im Januar 2011 ins Leben gerufen.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *