Confrontations. Contemporary Dutch Design

20120612 - 20120902

Vitra Design Museum, Weil am Rhein
Ausstellung
www.design-museum.de

 
Die Ausstellung »Gerrit Rietveld – Die Revolution des Raums«, die das Vitra Design Museum diesen Sommer präsentiert, zeigt die anhaltende Aktualität des Werks von Rietveld.



Die Ausstellung »Gerrit Rietveld – Die Revolution des Raums«, die das Vitra Design Museum diesen Sommer präsentiert, zeigt die anhaltende Aktualität des Werks von Rietveld. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Ausstellung in der Vitra Design Museum Gallery, die während der Art Basel eröffnet wird, einigen jungen nieder-ländischen Designern, deren experimentelle Arbeitsweise derjenigen Rietvelds ähnlich ist. Unter dem Titel »Confrontations« werden Objekte und Installationen gezeigt, die von fünf jungen Teams aus den Niederlanden in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Umgebung des Museums eigens für die Ausstellung entwickelt wurden. Fertig gestellt werden die Projekte in Live-Performances während der Art Basel vom 12. bis 16. Juni 2012.

Unter den Teilnehmenden der Ausstellung sind sechs der bekanntesten jungen Designbüros der Niederlande: 2012Architecten, Catalogtree, Studio Formafantasma, Lucas Maassen, Dirk Vander Kooij und Studio Wieki Somers. Während Catalogtree die Ausstellung inszeniert, wurden die restlichen fünf Teams mit Partnern aus der Region Basel und Freiburg zusammengebracht: A. Raymond, Confiserie Rafael Mutter, Roche, Vitra und die Schweizer Köhlerin Doris Wicki. Alle fünf Partner stellten den Designern ihr Material und Know-how zur Verfügung, um gemeinsam mit ihnen ein Objekt bzw. eine Installation zu entwickeln. Ihren letzten Schliff bekommen diese Werke in öffentlichen Performances in der Vitra Design Museum Gallery. Ab 12. Juni wird jeden Tag ein anderes Team sein Projekt präsentie-ren und installieren, sodass der Besucher dem Entstehen der Ausstellung zusehen kann. Die Schau wächst täglich, bis sie schließlich am Abend des 16. Juni komplett ist. Zu sehen ist diese Ausstellung mit samt einer Dokumentation der Performances bis 2. September 2012.

Abbildung: Schokoladenkarussell, Wieki Somers, 2012 © Studio Wieki Somers


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *