Boje Arndt Kiesiel: echoes

20120601 - 20120621

 
Kiesiels künstlerische Arbeiten bewegen sich im freien Feld zwischen Pop-Surrealismus, Urban-Art und LowBrow, dabei bedient er sich verschiedener Ausdrucksformen.



Kiesiels künstlerische Arbeiten bewegen sich im freien Feld zwischen Pop-Surrealismus, Urban-Art und LowBrow, dabei bedient er sich verschiedener Ausdrucksformen. Die Malerei steht im Vordergrund, verbindet sich aber in medialer Offenheit auch mit Objekten, Fotografie, interaktiven Elementen und Zeichnung. In der kommenden Ausstellung streifen nun abermals eigentümliche, filigran gestaltete Kreaturen auf Leinwand und Treibgut durch Landschaften zwischen Fiktion und Realität. Die sonderbaren Gestalten finden sich hordenweise zusammen, um den Blicken der Betrachter trotzend unbeirrt ihrem rätselhaften Treiben nachzugehen und fordern den Betrachter auf genauer hinzusehen.

Kiesiel (*1973) ist in Norddeutschland an der Ostsee aufgewachsen, Arbeits- und Lebensmittelpunkt ist seit einigen Jahren sein Atelier im Künstlerhaus Wendenstraße, es finden regelmäßig Ausstellungen statt. Boje Arndt Kiesiel ist diesjähriger Preisträger des vom ArtCollectorClub ausgerufenen Wettbewerbs zum Thema Anti-Konsum.

Die Vernissage von »echoes« findet am Freitag, den 1. Juni 2012 ab 20 Uhr statt, eine Midissage mit Lesung, moderiertem Künstlergespräch und Kurzfilmpräsentation folgt am 16. Juni 2012.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *