Produkt: PAGE 05.2021

PAGE 05.2021

Kalkulation: Das ist Design wert ++ 3D animation with Blender ++ Buchgestaltung ++ Kleine & mittels-tändische Kunden ++ WebGL-DJ-Party ++ Fontfamilie für den Cornelsen Verlag ++ Spezialpapiere für Packa-gings & Co
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB
10,80 €
Österreich: 12,00 € Schweiz: 19,50 CHF International: 12,00 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Das kostet Design: Abrechnungs- & Vergütungsmodelle

 Wem gehört die Designleistung eigentlich, wenn sie im Agenturworkshop mit dem Kunden entstanden ist? Die Monetarisierungsmöglichkeiten von Kreativleistungen sind vielfältig. Wir geben Tipps zur Einordnung und Berechnung.

Über Geld wird in Deutschland nicht so gern gesprochen. In der Designbranche ist dieser Unwille besonders groß, weil viele Gestalter starke Berührungsängste gegenüber Finanzen und Kalkulation haben. Auch wenn Geld eines der kniffligsten Themen für selbstständige Designer ist – es ist zugleich eins der wichtigsten. Wie Kreative ihren Wert finden und Projekte richtig kalkulieren, verraten wir ab Seite 102 dieser Ausgabe.

Buchgestaltung: Buch + Objekt + Kunst

Die Welt wird immer digitaler. Gleichzeitig – oder gerade deshalb – wächst unsere Sehnsucht nach haptischen Erlebnissen. Nach Erlebnissen, wie sie hochwertig produzierte Bücher bieten. Faszinierendes Cover, schöner Umschlag, angenehmes Papier und Aufschlagverhalten: Nicht nur der Inhalt macht ein gutes Buch aus. Das wissen Gestalter natürlich. Bei allem Respekt fürs Digitale: Analoge Bücher sind einfach unersetzbar! In PAGE 05.2021 stellen wir vier Designer vor, die mit viel Herzblut und Know-how umwerfende Bücher gestalten

3D animation with Blender

These days it doesn’t matter where you look – traditional advertising, state-of-the-art editorial design, all kinds of websites and of course, Instagram: 3D design is all the rage. Still or in motion, the 3D aesthetic is quickly becoming a commonplace style for all kinds of communication design. Having studied traditional illustration, Loulou João turned into a full-fledged 3D artist by teaching herself Blender and creating her very own alternative universe. PLUS: Loulou João explains key elements of the Blender tools she uses.

 Diese Vorteile bieten kleine und mittelständische Kunden

Fragte man Studienabgänger nach ihren künftigen Traumkunden, würden sie wohl eher Nike, Red Bull, adidas oder Ikea nennen als den Tischler aus der Nachbarschaft, den Bauverein der Elbgemeinden oder das Landratsamt Ostallgäu. Verständlich, schließlich ist mit den großen Brands auch immer internationaler Glamour verbunden. Dabei haben kleinere Kunden Kreativen viel zu bieten: Kurze Wege, schnelle Entscheidungen und Lust auf Neues erleichtern den Gestalteralltag ungemein

WebGL-DJ-Party: Welcome to Night City

Seit Monaten sind in ganz Deutschland die Klubs geschlossen – eine enorme Belastung für Betreiber, Musiker und Fans. Das DJ-Duo Nico Plagemann und Christian Hilscher aka Kollektiv Turmstrasse wollte trotzdem sein zweites Album in einem Live-Event vorstellen und bat die Hamburger Digitalagentur Demodern, die Releaseparty zu virtualisieren. Für das Live-Event entwickelte Demodern eine virtuelle Klublandschaft mit 3D-Avataren in WebGL. Pia Heugel erklärt, worauf sie beim Design und der technischen Umsetzung der 3D-Avatare für WebGL achten musste, damit sie im Browser gut aussehen und performant laufen.

Typo-Projekt: Entwicklung der Cornelsen-Schriftfamilie CV Dida

Bei der Entwicklung der Schriftfamilie CV Dida mussten Viktor Nübel und Botio Nikoltchev vieles im Kopf haben: Grundschüler und Abiturienten, Fibeltexte und Mathegleichungen, gedruckte Bücher und Lern-Apps. Wir stellen das Projekt vor.

Spezielle Papiere für Packagings & Co

Ob mit Gras, Stroh oder Hanf, ob aus recycelten oder frischen Fasern, ob hellblau oder tiefschwarz –Printerzeugnisse, gerade auch Packagings, aus besonderen Papieren stehen hoch im Kurs: Sie transportieren Emotionen und wecken den Wunsch, sie nicht nur anzuschauen, sondern auch anzufassen. Grund genug für Kreative, bei jedem Projekt zu überlegen, ob es wirklich ein Standardpapier sein muss oder ob sich die Mehrkosten für eine spezielle Sorte durch den haptischen Effekt nicht vielleicht rechnen. Möglichkeiten gibt es jedenfalls genug.

————————————————————————————-

Die Themen aus PAGE 05.2021 im Überblick

Buchgestaltung
Wer visuelle Konzepte für Cover oder Buchreihen entwickelt, steht vor ganz anderen Herausforderungen als eine Designerin von Kinder- oder Kunstbüchern. Christina Schmid, Marion Blomeyer, Victor Balko und Melanie Mues geben Einblick in ihre Arbeit

SPECIAL 3D Motion created in Blender
Digital Artist Loulou João on how she learned the versatile but complex software all by herself – and how she creates her wonderfully quirky alternative 3D universe

Kleine und mittelständische Kunden
In der Zusammenarbeit mit kleineren Unternehmen und Marken entstehen nicht selten besonders mutige und kreative Designprojekte – auch weil die Einfluss- und Mitsprachemöglichkeiten oft größer sind

WebGL-DJ-Party von Demodern
Für ein Albumrelease-Live-Event schuf die Digitalagentur eine virtuelle Klublandschaft, in der das Publikum als 3D-Avatar unbeschwert feiern kann

Fontfamilie für den Cornelsen Verlag
Eine Schrift, die Leseanfänger unterstützt, aber auch das Lesen längerer Texte angenehm gestaltet – dieses Kuntstück gelang Viktor Nübel und Botio Nikoltchev

Spezielle Papiere
Noch nie war das Angebot an Papieren mit individuellen Farbtönen oder aus besonderen, gerade auch nachhaltigen Materialien so vielfältig. Schauen Sie selbst!

Kalkulation: Das ist Design wert
Eine Anfrage für ein spannendes Projekt – toll! Aber wie kalkuliere ich meine Leistungen so, dass es für mich angemessen und für den Kunden überzeugend ist? Know-how und Tipps zur Berechnung kreativer Arbeit

Außerdem in PAGE 04.2021: Nachwuchsprojekte, Spannendes aus der Technik-, Typo-, Papier- und Bildwelt, Publikationen für Gestalter und Developer u. v. m.

Das könnte Sie auch interessieren