Diplomarbeiten, Abschlussprojekte und Werkschauen Juni 2013

Hier finden Sie alle Terminhighlights für den Juni …



Diplomausstellung 2013 der Zürcher Hochschule der Künste

Vom 1. bis 13. Juni 2013 zeigen Diplomandinnen und Diplomanden der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK aus den Bereichen Design, Kunst & Medien, Art Education und Transdisziplinarität ihre Abschlussprojekte. Die Ausstellung wird am Freitag, 31. Mai, um 17 Uhr mit der Vernissage im Vortragssaal an der Ausstellungsstrasse 60 eröffnet.

Termin: 1. bis 13. Juni 2013

Ort: Die Diplomausstellung 2013 findet an verschiedenen Orten statt

Mehr Infos unter www.zhdk.ch/diplomveranstaltungen


Koordinaten und Ecken – Oh Behave!

Zum diesjährigen DMY International Design Festival Berlin zeigt designtransfer im Rahmen der BerlinDesignWeek Projekte des Studienganges Industrial Design der UdK Berlin. In dem Mode-Projekt »Grid« untersuchen Gastprofessorin Marloes ten Bhömer und ihre Studierenden, wie die digitale Technologie unsere Art, die Welt wahrzunehmen, zu organisieren und zu gestalten, verändert hat. »Ab in die Ecke!« reflektiert in Möbel-Entwürfen die Ecke als Ort der Scham und Strafe, aber auch als Treffpunkt und Andachtsstätte. Die in »Oh Behave« entwickelten Apps hauchen den Dingen unserer Umgebung Leben ein.

Termin: 04. Juni – 18. Juni 2013

Ort: designtransfer, Einsteinufer 43-53 10587 Berlin-Charlottenburg

Mehr Infos unter www.designtransfer.udk-berlin.de


8. Designsymposium – Was ist »Nachhaltige Kommunikation«?

Das 8. Designsymposium der FHV legt besonderen Fokus auf die Disziplin der Informationsgestaltung im Themenfeld Nachhaltigkeit. Komplexe gesellschaftliche und wirtschaftliche Zusammenhänge und Entwicklungen werden durch Informationsgrafiken und Illustrationen visualisiert und erklärt. Was sind die besonderen konzeptionellen und grafischen Anforderungen, die nachhaltige Kommunikation an die Informationsgestalterinnen und -gestalter stellt? Dieser Frage wird beim Designsymposium in Vorträgen und Workshops nachgegangen.

Termin: 06. – 07. Juni 2013

Ort: FH Vorarlberg, Hochschulstraße 1, 6850 Dornbirn, Österreich

Mehr Infos unter www.fhv.at/veranstaltungen/designsymposium


SOFTWARE BEYOND SOFTWARE: NEW COMPUTER AND NEW CODE FOR BIG DATA AND FOR CREATIVITY

Vortrag von Alan N. Shapiro

Die uns vertrauten Paradigmen von Computern und Programmiercodes stoßen an ihre Grenzen: Von-Neumann-Architektur, Binärlogik und Code als eine Reihe von Anweisungen an eine Maschine werden abgelöst von einer kreativen Computerarchitektur und von Software, die in der Lage sein muss, massive und zugleich unsichere Datenmengen zu bearbeiten. Eine komplex verschachtelte Netzstruktur entsteht, Software wird zum Ökosystem, Code ist zugleich funktional und poetisch, musikalisch und ausdrucksstark.  Statt zu lernen, wie man Programmiercodes in ihrer derzeitigen Form schreibt, sollten Künstler und Nicht-Ingenieure an der aktiven Transformation von Code teilhaben. Alan N. Shapiro ist Software-Entwickler, Informatiker, sowie Autor und Übersetzer im Bereich zeitgenössischer kultureller Phänomene. Er studierte am MIT und an der Cornell University und war als Software-Entwickler und IT-Berater tätig. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Bücher über Star Trek und New Media Art.  Er lehrt u.a. an der Goethe-Universität in Frankfurt, der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und der Universität der Künste in Berlin. In Kooperation mit Prof. Dr. Alberto de Campo, Graduiertenschule der UdK Berlin, und Prof. Dr. Gesche Joost, Design Research Lab, UdK Berlin. 

Der Vortrag ist auf Englisch. Eintritt frei.

Termin: 07. Juni 2013

Ort: designtransfer, Einsteinufer 43-53 10587 Berlin-Charlottenburg

Mehr Infos unter www.designtransfer.udk-berlin.de


Internationale Comic-Kunst
Swimming Pool im Zeichenfeld, Ausstellung im Ministerium für Bildung und Kultur
Autorencomics zwischen Bildgedicht und Graphic Novel
Symposium im Rahmen der Comic-Ausstellung,  Ministerium für Bildung und Kultur

Bereits zum dritten Mal sind internationale Comicautoren nach Saarbrücken geladen, um im Rahmen eines Symposiums zur internationalen Comic-Kunst einen Tag lang über ihre Werke und ihre Methoden zu sprechen – und, dank engagierter Fragesteller, auch über ihre Obsessionen, Träume und Albträume.
Die Veranstaltung – fast schon ein kleines Festival – wird organisiert vom xm:lab der HBKsaar, dem Institut für experimentelle Medien, das hier die Fragestellung verfolgt, welche experimentellen erzählerischen und darstellerischen Potenziale aktuell und in der nunmehr rund hundertjährigen Geschichte des modernen Comic sichtbar sind.
Dabei soll 2013 ein besonderer Akzent gesetzt werden hinsichtlich der Bedeutung des Comic für die zeitgenössische Kunst. Das diesjährige Graphic-Novel-Symposium wird durch eine große Ausstellung im vom Architekten Georges-Henri Pingusson realisierten Gebäude des Ministeriums für Bildung und Kultur ergänzt, in der insgesamt 15 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten vorstellen. Gezeigt wird ein spannendes Spektrum bekannter und noch unbekannter Zeichner und Autoren. Die Ausstellung bietet die Möglichkeit der intimen, unmittelbaren Begegnung mit Originalzeichnungen oder deren Neuinterpretation in einem rauminstallativen Kontext.

Termin: 09. – 23. Juni 2013

Symposium: 10. Juni 2013, 10 – 18 Uhr

Ort: Hochschule der Bildenden Künste Saar, Keplerstraße 3-5, 66117 Saarbrücken

Mehr Infos unter http://graphicnovel.xmlab.org


Plakatgestaltung: Claudia Holzinger

Vortrag DENNIS ELBERS

Dennis Elbers ist Creative Director des Graphic Design Festivals Breda (NL), das alle zwei Jahre in Form von Ausstellungen, Vorträgen und Workshops
im öffentlichen Raum stattfindet. Elbers arbeitet außerdem als freischaffender Kurator, Redakteur, Autor und Dozent. Kürzlich erschienen Beiträge von ihm
zB. in dem Magazin étapes: und auf gestalten.tv. Dennis Elbers, der auf Einladung von Professor Kartak der diesjährigen Diplomjury angehört, reist aus Amsterdam an, um neben seiner Jurorentätigkeit auch einen öffentlichen Vortrag mit dem Titel »Search/Find/Like/Share« zu halten. Der Vortragstitel gilt Dennis Elbers als Leitsatz für seine Tätigkeit als Kurator, und verweist auf aktuelle Riten in unserer Gesellschaft.

Termin: 17.Juni 2013, 19.00 Uhr

Ort: Altbau Dachgeschoß Seminarraum B, Universität für angewandte Kunst Wien, Oskar Kokoschkaplatz 2, 1010 Wien

Mehr Infos unter www.klassekartak.com


Kommunikation, die alle Sinne anspricht. Kommunikation multisensuell.
Aber ist Sinnlichkeit auch für Unternehmen und deren Kommunikation sinnvoll? Dieser Frage widmet sich das Symposium »Multisensuelle Unternehmenskommunikation: Vom Sinn der Sinne.«
des Kompetenzzentrums Corporate Communications der Hochschule Neu-Ulm.

Namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis sprechen über die gezielte Nutzung und Ansprache aller fünf Sinne in einer globalisierten Gegenwart, die ständig die Gefahr der Informationsüberflutung in sich birgt.
In sieben Vorträgen und anschließender Diskussion wird eine Annäherung aus verschiedenen Perspektiven an dieses aktuelle Thema der Unternehmenskommunikation unternommen.

Termin: 21. Juni 2013, 11 – 19 Uhr.

Ort: Hochschule für Gestaltung Ulm, Am Hochsträß 8, 89081 Ulm

Mehr Infos unter www.hs-neu-ulm.de


Werkschau 2013 der Hochschule Luzern – Design & Kunst

An der Werkschau 2013 präsentieren sich 190 Absolventinnen und Absolventen mit ihren Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten. Die Arbeiten des Master of Arts in Fine Arts werden dieses Jahr im öffentlichen Raum des Obwaldner Hauptortes Sarnen ausgestellt.

Im Rahmen der Werkschau finden zahlreiche Begleitveranstaltungen statt, darunter zwei Anlässe am 27. und 28. Juni, die sich der vertieften Auseinandersetzung mit dem Schwerpunktthema «Postdigitale Materialität» widmen.

Termin: 21. – 30. Juni 2013

Ort: Messe Luzern, CH-6002 Luzern

Mehr Infos unter www.hslu.ch



Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *