PAGE Special: Die Cannes Lions 2011// Tag 8

Auf PAGE Online teilt Jens Schmidt täglich Erfahrungen, Trends und Anekdoten vom Kreativfestival in Cannes. Tag 8: Pressekonferenz und Preisverleihung



Bild Cannes Lions Diary 2011

Auf PAGE Online teilt Jens Schmidt täglich Erfahrungen, Trends und Anekdoten vom Kreativfestival in Cannes. Tag 8: Pressekonferenz und Preisverleihung

Heute geht es zum ersten Mal zu einer etwas gemütlicheren Uhrzeit los. Aber ich muss trotzdem als früher Vogel die Eindrücke des Vortages einfangen. Um 11.30 Uhr startet dann die Pressekonferenz im Palais du Festival. Natürlich sind alle unter Androhung der Folter dazu verpflichtet, nichts über das, was sie in der Pressekonfernz hören oder sehen, zu berichten. Die Gewinner sollen erst bei der abendlichen Preisverleihung bekannt gegeben werden, damit die Überraschung nicht verdorben wird.

Wir sitzen vorne in zwei Reihen hintereinander, in der Mitte der Jurypräsident. Bei der Sitzordnung haben einige der Jurymitglieder den Eindruck, dass die vorderen Plätze den westlichen Industrienationen vorbehalten sind und dass auf den hinteren Plätzen die digitale dritte Welt sitzen muss. Vorne sitzen auffällig viele Jurymitglieder aus UK, USA und Kanada, während jene aus Indien, Dänemark, Deutschland, Japan, Korea, Argentinien und China hinten sitzen. Zunächst sieht die Presse die drei dokumetarischen Casefilme der Grand Prix Gewinner an, dann können Fragen gestellt werden.

Bild Cannes Lions Diary 2011
Bild Cannes Lions Diary 2011

Eine Frage dreht sich um die Wichtigkeit der Integration sozialer Netzwerke in digitalen Projekten. Nick Law als Jurypräsident beginnt oft mit der Beantwortung der Frage und in der Folge gibt es von den Jurymitgliedern dazu weitere Wortmeldungen. Es gibt verschiedene Meinungen über den Punkt, ob die Branche größere Budgets benötige um mit den aufwändig produzierten Arbeiten vor allem aus den Vereinigten Staaten, Japan oder Schweden mithalten zu können. Um diese Frage entsteht eine Diskussion mit unterschiedlichen Wortmeldungen der Jurymitglieder, die auf anschauliche Weise die Dynamik unserer Juryarbeit wiederspiegelt. Nick erzählt hinterher, dass die Pressekonferenz, obwohl sie sehr lang war, von vielen Pressevertretern als eine der besten empfunden wurde.

Im Anschluss können Pressevertreter der jeweiligen Länder in individuellen Gesprächen noch direkt Fragen an die Jurymitglieder ihres Landes richten. Die deutschen Pressevertreterinnen und ich können so außerhalb des Palais in der Sonne noch die eine oder andere Frage klären – dann ist der offizielle Teil der Juryarbeit erst einmal beendet. Ein Interview ist auf W&V zu lesen.

Natürlich sind die Preisverleihung und die Gewinner ein spannendes Highlight des Abends. Die Ergebnisse können Sie hier ausführlich nachlesen.

Ich werde morgen noch ein wenig zu den Gewinnerarbeiten berichten und die Diskussionen in der Jury zu den einzelnen Projekten beleuchten. Hier noch eine kleine filmische Skizze der Juryarbeit über die vergangenen Tage:


Hier geht’s zu Tag 7

Hier geht’s zum Timetable


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren