Impressionen vom ADC Festival 2011

Jurysitzungen, Ausstellung, Kongress, Preisverleihung, Party … Das ADC Festival 2011 ist vorbei, die Gewinner sind gekürt. Wir lassen das Festival-Wochenende in Bildern Revue passieren.



Jurysitzungen, Ausstellung, Kongress, Preisverleihung, Party … Das ADC Festival 2011 ist vorbei, die Gewinner sind gekürt. Wir lassen das Festival-Wochenende in Bildern Revue passieren.

Die fünf größten Abräumer nach dem im vergangenen Jahr eingeführten Punkte-System sind die Kampagnen »Meister vs. Meister« von Scholz & Friends für Mercedes Nutzfahrzeuge,«Denkanstöße« von DDB Tribal für Entega, »Faces« von Heimat für Hornbach, die Website «Hidden Heroes« von Grimm Gallum Holtappels für Hi-Cone und «Save as WWF« von Jung von Matt für den WWF. Letzteres heimste auch den Grand Prix ein. Laut ADC-Chef Jochen Rädeker war Entega auch ein heißer Anwärter auf den Königstitel, das WWF setzte sich dann aber in langen Jury-Diskussionen durch.

Für die Kategorie Design gab es in diesem Jahr gleich mehrmals Gold. Das Corporate Design für die transmediale 11 von Raban Ruddigkeit wurde mit dem Edelmetall ausgezeichnet, ebenso der Lemonaid Jahresbericht und der Munken Cube von Juno für Arctic Paper.

Insgesamt habe die Jury in diesem Jahr einen Trend zu mehr Integration und Emotionalisierung festgestellt, so Jochen Rädeker: «Die großen Kampagnen von heute sind viele kleine Kampagnen«. Die gesamte Gewinner-Liste gibt es unter www.adc.de.

Ein paar Eindrücke vom Kreativ-Wochenende in Frankfurt gibt unsere Bildergalerie:


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren