Visionen von der Stadt der Zukunft

Tolle Icons kombiniert mit Typografie: Leftloft entwickelt die Identität für eine Schau über Architekturvisionen.



Etwas fühlen wir uns an »Games of Thrones« erinnert, an den großartigen Vorspann der Serie bei dem wie in einer mechanischen Stadt nach und nach die Gebäude und Türme entstehen. Und das, weil die Mailänder Agentur Leftloft (hier im PAGE Porträt) für die Identität der Ausstellung »La Città Nuova: Oltre Sant’Elia« eindrucksvoll präsente Piktogramme entwickelte, die sich an architektonischen Elementen orientieren.

Während die Schau Architekturvisionen der letzten 100 Jahre von Antonio Sant’Elia, Le Corbusier, Frank Lloyd Wright oder Superstudio mit denen von Künstlern wie Chris Burden und Carsten Höller verbindet, hat Leftloft die Kombination der Elemente Typografie und Piktogramme ins Zentrum ihrer Gestaltung gestellt.

Auf der einen Seite gibt es eine simple Typografie, die sich dadurch hervorhebt, dass sie durchgängig unterstrichen ist, auf der anderen Piktogramme, die Abstraktionen architektonischer Arbeiten der Ausstellungen sind und das zentrale Element der Gestaltung.

Die gesamte Identität ist in Gold auf Weiß gehalten, was eine Reminiszenz an den Ausstellungsort Villa Olmo ist, einem klassizistischen Prachtbau direkt am Comer See.


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren