Mit einem Weihnachtsfont gegen Trump anschreiben

Die Londoner Kreativagentur Jolly Rebellion hat gemeinsam mit der F37 Foundry eine ganz spezielle Schrift für die Weihnachtszeit herausgebracht.



Rick Bank, Gründer der Londoner F37 Foundry, arbeitet normalerweise für adidas, Nike und auch für den Taschen Verlag.

Für die Vorweihnachtszeit aber hat er sich gemeinsam mit der Kreativagentur Jolly Rebellion etwas besonderes ausgedacht: eine Schrift speziell für die Christmas Season – für Weihnachtsmails, Post oder Grußkarten, deren Erlös an drei britische Organisationen gehen, die genau das bekämpfen, was Trump schürt (und die britische Brexit-Koalition eigentlich auch).

Lädt man den Font für 6,66 £ herunter, geht das Geld zu 100% an Hope Not Hate, einer Wohltätigkeitsorganisation, die seit 2004 gegen Hass und für Anti-Faschismus kämpft, an Fawcett, Großbritanniens größter Organisation für Frauenrechte und Tell Mama, einem Projekt, das anti-muslimische Angriffe aufzeichnet.

Gleichzeitig ist eine Postkarte erschienen, auf der die neue Schrift quer über Trumps Gesicht verläuft.

Type-Founder Rick Banks meint dazu:»Es hatte eine fast therapeutische Wirkung, die Schrift über Trumps Gesicht und Mund laufen zu lassen. Jetzt können wir nur noch hoffen, dass wir etwas Geld sammeln, um wenigstens etwas dazu beizutragen, ihn auch wirklich zum Schweigen zu bringen.«


Schlagworte: ,




2 Antworten zu “Mit einem Weihnachtsfont gegen Trump anschreiben”

  1. PAGE Redaktion sagt:

    Liebe Marina, vielen Dank für den Hinweis! Du gelangst über http://jollyrebellion.com/ zum Spenden-Link. Viele Grüße aus der Redaktion

  2. marina sagt:

    Super Sache! Aber ich kann den Font leider nicht zum Download finden. Der Link “Lädt man den Font für 6,66 £ herunter” schickt mich zu einer Paypal Error Seite…. Habt ihr einen funktionierenden für mich? Danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren