Ein Herz für Schriften: Buchreihe »I Love Type«

TwoPoints.Net aus Barcelona hat eine neue Buchreihe entwickelt und gestaltet: Die »I Love Type« Serie feiert das Comeback altehrwürdiger Schriften. PAGE zeigt die Bände – und sprach mit Martin Lorenz.




TwoPoints.Net aus Barcelona hat eine neue Buchreihe entwickelt und gestaltet: Die »I Love Type« Serie feiert das Comeback altehrwürdiger Schriften. PAGE zeigt die Bände – und sprach mit Grafikdesigner Martin Lorenz.

Zu Beginn erscheinen gleich zwei Bände. Warum haben Sie die Reihe mit »I Love Futura« und »I Love Avant Garde« gestartet? Eine besondere Vorliebe?

Die Entscheidung wurde nicht von uns getroffen. Da die Buchreihe “I Love Type” sich zum Ziel gemacht hat, neue Arbeiten zu veröffentlichen und damit auch einen Trend zu dokumentieren, sind wir davon abhängig welche Schriften zurzeit am häufigsten verwandt werden. Für uns können diese Ergebnisse auch sehr überraschend sein, insbesondere in welchem Land welche Schrift am häufigsten benutzt wird.

Wie kommt die Auswahl der Arbeiten, die in den Büchern gezeigt werden, zustande? Was sind die Kriterien?

Das wichtigste Kriterium ist natürlich die Bedeutung die die zu dokumentierende Schrift in der grafischen Arbeit einnimmt. Wichtig ist auch das Alter der Arbeit und ob sie im Buchformat funktioniert. So ist es zum Beispiel schwierig Bücher in Büchern zu zeigen und Plakate funktionieren wesentlich besser.

Welche Grundidee steht hinter der Gestaltung der Bücher?

Die Buchreihe »I Love Type« ist für Schriftliebhaber. Wir wollten deshalb der Schrift auch in der Gestaltung viel Platz einräumen. In jedem Band benutzen wir einen der Schnitte der zu präsentierenden Schrift für die komplette Gestaltung. Diese Schnitte werden uns von den Typefoundries großzügigerweise zur Verfügung gestellt. So wurde uns in »I Love Futura« die Ehre zuteil, die erste Open Type Version der Futura ND benutzen zu dürfen, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht käuflich erhältlich war. Auch wenn in jedem Band die benutzte Schrift sich ändert, so gibt es doch gestalterische Regeln, so wie Raster, Farbe und Format die bestehen bleiben um der Buchreihe auch optisch den Serien-Charakter zu geben. Wichtig zu erwähnen ist auch die Färbung auf dem Buchrücken und Schnitt, da sie auf dem Bildschirm nicht richtig reproduziert werden kann. Jedes Buch hat seine eigene Pantone Neon Farbe bekommen, so dass, hat man alle Bücher, im Regal ein schöner »Fleckhaus« Neon-Regenbogen entsteht.

Geht es vor allem um die Ästhetik und die Freude, die Bücher anzuschauen oder haben sie auch einen praktischen Nutzen?

Es geht um Freude und Ästhetik, um die Liebe zu einer Schrift, aber auch um Dokumentation von zeitgenössischem Grafikdesign und Hintergrundinformation zu der Geschichte der Schrift. Wir sind sehr froh, dass wir Wolfgang Hartmann (BauerTypes) und Allan Haley (ITC) gewinnen konnten die Vorworte der Bücher zu schreiben. Wolfgang Hartmann ist der Inhaber der BauerTypes. Sein Großvater entwickelte mit Paul Renner die erste kommerzielle Version der Futura. Zudem stellte uns Herr Hartmann Druckmaterial zur Verfügung, das in diesem Buch zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Das hört sich nach einem wahren Liebhaberprojekt an.

Mit »I Love Type« haben wir uns einen kleinen Traum erfüllt. Von Konzept, über Design, bis zur Gestaltung wollten wir eine Buchreihe entwickeln, die vielleicht keine hohen Verkaufszahlen erreicht, aber die Herzen der Schriftliebhaber höher schlagen lässt, also auch unsere.

Sind schon Bücher über weitere Schriften geplant?

Ja, wir arbeiten gerade an Band 3 und 4. Vorraussichtlich werden wir uns den Schriften Bodoni und DIN widmen. Das hängt von dem Material ab, dass wir finden, bzw. uns zugeschickt wird. Sollte also jemand diesen Artikel lesen, der eine dieser Schriften benutzt hat, dann würden wir uns sehr darüber freuen wenn er uns diese Arbeiten zeigen würde.

Gemeinsam mit Lupi Asensio leitet Martin Lorenz in Barcelona das Büro TwoPoints.Net. Darüber hinaus sind die beiden Direktoren eines Aufbaustudiengangs für angewandte Typografie an der Hochschule für Gestaltung Elisava.

Die »I Love Type« Series erscheint bei VICTION.ARY, 160 Seiten, Soft Cover, Englisch, ISDN 978-988-17328-8-0 (»I Love Futura«), ISDN 978-988-17328-7-3 (»I Love Avant Garde«), 30$


Schlagworte: , , , , , , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren