Caput für die Fontfarm

Lesbar, zeitgemäß und gar nicht teuer ist die Schrift Caput der Designer Natascha Dell und Kai Oetzbach, die sich unter dem Label Fontfarm im Netz präsentieren. Gemacht ist die Caput mit ihrem leicht viereckigen Charakter für



image

Lesbar, zeitgemäß und gar nicht teuer ist die Schrift Caput der Designer Natascha Dell und Kai Oetzbach, die sich unter dem Label Fontfarm im Netz präsentieren. Gemacht ist die Caput mit ihrem leicht viereckigen Charakter für Corporate-, Editorial- und Informationsdesign in Print und Web. In Displaygrößen steht sie aufrecht und klar, im Fließtext läuft sie dynamisch und lesbar. Es gibt sie in acht Schnitten (Regular, Bold, Italic, Italic-Bold und die entsprechenden SmallCaps-Varianten). Sie ist mit Titling- und alternativen Formvarianten spezieller Glyphen ausgestattet und kostet 84 Euro.
www.fontfarm.de

 
image
 

Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren