webEdition 6 wird Open Source

Die Living-e AG stellt jetzt das erfolgreiche Content Management System webEdition 6 als Open Source Software zur Verfügung. Das Besondere ist der professionelle Herstellersupport durch das Entwicklerteam, den Living-e weiterhin Anwendern oder



Freelancern bei Bedarf anbietet. Als Supportleistungen sind neben Support-Tickets auch Schulungen, Projektunterstützung sowie Services auf Stundenbasis erhältlich. webEdition 6 kann unter webedition.de als uneingeschränkte Vollversion frei heruntergeladen werden. Das bislang als Lizenzsoftware vertriebene CMS zeichnet sich durch schnelle Implementierung und einfache Bedienung aus.
Auf der technischen Seite bietet webEdition 6 neue Funktionen, mit denen Entwickler und Community besonders leicht in die Programmierung einsteigen können. Während das neue Software Development Kit (SDK) das Erstellen von Applikationen für webEdition vereinfacht, sorgt die Versionierungsfunktion dafür, dass frühere Versionen bereits bearbeiteter Dokumente und Objekte gespeichert werden, damit bei Verlust mit diesen Versionen weiter gearbeitet werden kann und Änderungen nachvollziehbar sind. Des Weiteren beinhaltet webEdition 6 eine Mailfunktion für den Open-Source-Standard PHP-Mailer sowie eine Schnittstelle zu der Webshop-Tracking-Lösung von Econda.
 
Open Source als Strategie 
Der Quellcode des in früheren Versionen als Lizenzsoftware vertriebenen CMS kann frei angepasst und auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten werden. „Wir sind überzeugt, dass Open Source eine schnellere Anpassung von webEdition an unterschiedliche Einsatzumgebungen ermöglicht“, erklärt Holger Meyer, Chef-Entwickler von webEdition. „Daher war das der nächste logische Schritt im Lebenszyklus unseres Produkts.“ 
„Seit der Einführung von webEdition 2001 wurden über 50.000 Lizenzen verkauft, größtenteils in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Um unsere Produkte hat sich eine große Kunden- und Community-Basis gebildet. Diese laden wir jetzt herzlich ein, sich noch intensiver mit webEdition zu befassen und nach Herzenslust zu experimentieren. Wir sind schon sehr gespannt auf die ersten Entwicklungen“, sagt Guido Polko, Gründer und Vorstandsmitglied der Living-e AG.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren