Parallels Desktop 3.0 wie 3D

Parallels hat heute die US-Version von Parallels Desktop 3.0 for Mac fertiggestellt. Die deutsche Version soll noch im Juni folgen. Mit der Software können auf einem Intel-Mac die Betriebssysteme Windows, Linux und andere zugleich mit Mac OS X



eingesetzt werden, ohne einen vorherigen Neustart des Rechners durchzuführen.
Im ersten großen Update seit gut einem Jahr kommen über 50 neue Features,
Erweiterungen und Verbesserungen hinzu. Besonders erwähnenswert scheint die Funktion ‘SmartSelect’. Das Kontext-Menü gestattet ein Öffnen von Dateien mit Programmen, die sich entweder auf dem Mac oder in der virtuellen Windows-Umgebung befinden können. Doch Vorsicht: SmartSelect ist automatisch so konfiguriert, dass Mac .dmg Installationsdateien in OS X geöffnet werden, auch wenn sie gerade in Windows mit dem Internet Explorer oder Outlook heruntergeladen wurden. Oder .exe-Dateien werden automatisch in Windows geöffnet, auch wenn sie von Mac OS X gestartet werden.
Wie schon angekündigt kommt Parallels Desktop 3.0 mit verbesserter Unterstützung für 3D – vorrangig für Spiele. Ohne den Mac Desktop verlassen zu müssen, können die Benutzer populäre Windows-Spiele wie Quake, Half-Life 2 oder World of Warcraft spielen und komplexe, nur für Windows verfügbare 3D CAD Programme einsetzen.
Zusätzlich kann auch eine bestehende Windows Vista Boot Camp Partition, ebenso wie Windows XP Boot Camp Partitionen, in einer virtuellen Maschine gestartet werden. Die Benutzer können Windows weiterhin in Parallels Desktop oder mittels Boot Camp starten.
Parallels Desktop 3.0 for Mac kostet rund 80 Euro. Updates gibt es für etwa 50 Euro. Wer die Vorversion nach dem 1. Mai 2007 kaufte, bekommt das Update kostenlos.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren