MAX 2008: Adobe verbessert Flash

Adobe Systems präsentiert bei der Adobe MAX in San Francisco neue Weiterentwicklungen der Adobe Flash Plattform. Sie umfasst ein komplettes System integrierter Werkzeuge, Frameworks, Clients und Server zur Entwicklung von Webapplikationen, Inhalten



und Videos, die sich konsistent auf verschiedenen Betriebssystemen und Endgeräten nutzen lassen. Neu sind unter anderem Vorabversionen von Adobe Flash Catalyst und Adobe Flex Builder. Daneben ist ab sofort Adobe AIR™ 1.5 und die Alpha-Version des Adobe Flash Player 10 für 64-Bit Linux-Betriebssysteme verfügbar. Die Adobe Flash Plattform ist umfassend in die Design- und Entwicklungssoftware der Adobe Creative Suite 4 Produktfamilie integriert.
Bisher bekannt unter dem Code-Namen Thermo wird für Besucher der Adobe MAX 2008 eine Vorabversion von Flash Catalyst verfügbar sein. Eine Public Beta wird voraussichtlich Anfang 2009 in den Adobe Labs veröffentlicht.
Die Vorabversion von Flex Builder (Code-Name Gumbo), die ebenfalls für Besucher der MAX verfügbar ist, soll die Flex-Technologie für weitere Teile der Entwicklergemeinde attraktiv machen. Sie bietet neue Daten-zentrierte Möglichkeiten zur Erstellung von Rich Internet Applikationen. Gumbo erhöht durch den verbesserten Design- und Entwicklungs-Workflow mit Adobe Flash Catalyst sowie durch Verbesserungen zentraler Entwicklungsfunktionen, wie Debugger, Profiler und Code Editor die Produktivität von Projekten. Eine Vorabversion des Opensource Flex Frameworks ist unter www.opensource.adobe.com verfügbar.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren