iPod-Museumsguide

Das Graphikmuseum Pablo Picasso in Münster setzt den iPod als Audioguide ein und liefert dem User informative, untereinander verlinkte Texte auf das Display. Da ältere Gäste leichte Bedienungsprobleme hatten – sie taten sich mit



image

Das Graphikmuseum Pablo Picasso in Münster setzt den iPod als Audioguide ein und liefert dem User informative, untereinander verlinkte Texte auf das Display. Da ältere Gäste leichte Bedienungsprobleme hatten – sie taten sich mit dem Clickwheel schwer und verstellten die Wiedergabelisten – hat das Museum die iPods umprogrammiert. (Anleitung gibt es auf der Apple-Seite zum Runterladen). Nun kann der Benutzer sich nach Bedarf durch das individuell auf die jeweilige Ausstellung zugeschnittene Menü klicken und sich die Texte anhören – garantiert ohne was durcheinander zu bringen. Da das Museum keine Fremdlogos auf den Umhänge-Taschen haben wollte, ließ es eigene aus Filz nähen. Hübsch.

 

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren