Greenpeace: Apple wird grüner

Dank des aktuellen iMac Alu (Mid 2007) verbessert sich Apple im neuen Guide to Greener Electronics von Greenpeace. Dieser Report wird viertel-jährlich zusammengestellt.Der iMac (Mid 2007) hat ein schlankes Gehäuse aus Aluminium. Die Front wird



Dank des aktuellen iMac Alu (Mid 2007) verbessert sich Apple im neuen Guide to Greener Electronics von Greenpeace. Dieser Report wird viertel-jährlich zusammengestellt.
Der iMac (Mid 2007) hat ein schlankes Gehäuse aus Aluminium. Die Front wird komplett von einem Glas aus Siliziumdioxid, oder auch Quartzkristall, abgedeckt. Apple kommt jetzt auf 6 von 10 möglichen Punkten. Zuvor waren es 5,4.
Platz eins belegt Sony Ericcson, gefolgt von Samsung und Sony. Nokia und Motorola sind abgewertet worden, da sie ihre Recyclingprogramme nicht wie angekündigt umgesetzt haben. Nokia büßte deshalb den ersten Platz ein und landetet im Mittelfeld auf Platz neun. Erstmalig wurden auch Fernseher und Spielekonsolen bewertet und Nintendo als Spielverderber auf den letzten Platz gesetzt, weil das Unternehmen nicht mit den Umweltaktivisten von Greenpeace kooperierte. Nintendo weigerte sich nämlich, Informationen über Recyclingprogramme und verwendete Chemikalien herauszugeben.
Der Bericht selbst ist ebenfalls kritisierbar, weil nämlich auch reine Absichterklärungen der Industrie à la ‘bis 2010 keine Gifte mehr im Bereich XY’ in das Ranking einfließen.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren