Gravis bei Karstadt

Karstadt und Gravis vereinbaren eine Zusammenarbeit im Bereich Multimedia. Die Karstadt Warenhaus GmbH und der Digital Lifestyle-Anbieter Gravis haben eine strategische Zusammenarbeit im Bereich Multimedia vereinbart. Der Test in drei Karstadt-Filialen



sieht vor, dass Deutschlands größte Handelskette für den Vertrieb von Apple-Produkten ihr Kernsortiment wie etwa Apple-Rechner, iPods, Apple-Software und ein reichhaltiges Zubehörsortiment anbietet. Hinzu kommen im ersten Schritt Produke aus der Karstadt-Sparte Hardware/IT wie zum Beispiel Windows-basierte PCs und entsprechendes Zubehör.
Nach einem erfolgreichen Verlauf der sechsmonatigen Testphase ist geplant, dass Gravis in der Endstufe den Einkauf und Vertrieb auch weiterer Bereiche aus dem Karstadt-Segment Multimedia in weiteren Karstadt Warenhäusern übernehmen wird. Bereits in diesem Jahr wird Gravis in der ersten Karstadt Filiale in einer Top-Innenstadtlage präsent sein. Die zur Verfügung stehenden Verkaufsflächen haben zunächst eine Größe von 300 bis 500 qm.
Karstadt eröffnete am 14. Mai 1881 in Wismar sein erstes Geschäft. Täglich besuchen zwischen 2,5 und drei Millionen
Kunden die 90 Warenhäuser und 32 Karstadt-Sporthäuser. Gravis hat derzeit 23 Filialen und fünf Shop-in-Shop-Verkaufsstellen.
Die strategische Kooperation bedeutet für Gravis eine Expansion. Für Karstadt steht sie unter dem Zeichen der weiteren Konsolidierung. So wurden 2005 insgesamt 74 zumeist kleinere Filialen verkauft, die Lebenmittelabteilungen in eine eigene Gesellschaft überführt. Die Buchabteilungen werden, sofern sie nicht geschlossen werden, von Hugendubel und Weltbild übernommen. Hier sollte ursprünglich der zum Hagener Douglas-Konzern gehörende Buchhändler Thalia die Buchabteilungen der Karstadt-Warenhäuser übernehmen. 2009 will Karstadt wieder profitabel sein.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren