Digitales Krippenspiel

SLOImage ist eine neue Medientechnologie, die Kunst, Visual Effects und Digital vermischt. Entwickelt wurde sie von der Künstlerin Martha Fiennes, die sie erstmals in einem Krippenspiel in London einsetzte.



SLOImage ist eine neue Medientechnologie, die Kunst, Visual Effects und Digital vermischt. Entwickelt wurde sie von der Künstlerin Martha Fiennes, die sie erstmals in einem Krippenspiel in London einsetzte.

Die Installation am Covent Garden ist inspiriert von den zahlreichen Renaissance-Gemälden von Christi Geburt. Mit Schauspielern gefilmte Sequenzen und Bildhintergründe erwecken die Szenerie zum Leben. Dabei ist die Sequenz der Bilder allerdings nicht vorbestimmt, sondern einem Zufallsprinzip unterworfen. Eine Software sorgt dafür, dass sich die einzelnen Filminhalte in zufälliger Reihenfolge endlos abspielen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 2. Januar.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Peter Muggleston, IZM Productions, der Postproduktion MPC und der Software-Firma Existential Ltd. Audio. Der Case-Film zeigt, wie das SLOImage Nativity entstanden ist:


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren