Acrobat 9 in CS3.3

Das neue Adobe Acrobat 9 Pro erweitert die ebenfalls neu zusammengestellte Creative Suite 3.3. Mit Acrobat 9 stellt Adobe jetzt eine neue Version der PDF-Software vor. Die neue Version vereint Flash von vormals Macromedia mit dem PDF von seit immer



schon Adobe. Das PDF wird ein Container, in den man unterschiedliche Mediendaten wie Video, Audio und auch 3D-Objekte legt und auf die Reise schickt. Das Konzept nennt sich “PDF Portfolio”. Diese Präsentationen kann man per E-Mail austauschen oder auf acrobat.com (beta) ausstellen. Mit einer neuen Version vom kostenlosen Adobe Acrobat Reader kann man das alles anschauen.
Im Juli wird die neue Software erhältlich. Acorbat 9 Pro Extended kommt nur für Windows und für rund 980 Euro. (Upgrade: 320 Euro). Die Vollversion von Acrobat 9 Pro wird für rund 670 Euro, das Upgrade von früheren Versionen ab Acrobat 6 Standard für rund 225 Euro erhältlich sein. Die Version Acrobat 9 Standard wird rund 420 Euro beziehungsweise rund 140 Euro als Update ab Acrobat 6 Elements kosten.
Außerdem integriert Adobe die neue Adobe Acrobat 9 Pro Software in die Adobe Creative Suite 3.3 Design Premium (2.620 Euro) und Standard Editionen sowie in die Creative Suite 3.3 Web Premium und Creative Suite 3.3 Master Collection (3.570 Euro) Editionen. Die Verfügbarkeit der Adobe Creative Suite 3.3 wird ebenfalls für Juli 2008 erwartet. Alle Editionen und auch Acrobat werden auf Mac OS X 10.4.11 oder 10.5 laufen, ab G4, G5 und auf Multicore-Intel sowie auf Microsoft Windows XP und Windows Vista. Updates werden in den entsprechenden Editionen rund 225 Euro kosten.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren