Mobile Design

Mobile Design bezeichnet das Gestalten für mobile Endgeräte. Hierfür wird nicht einfach analoges Design oder das Design vom Desktop – wie im Fall von responsive Webdesign – übertragen, sondern es muss ganz neu gedacht werden, denn mobile Endgeräte sind vor allem eins: klein. Das sollte der Designer bedenken, um eine gute UI und UX zu gestalten. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn das ausgeklügelte Design mobil nicht funktioniert – sowohl für den Designer als auch für den Nutzer.

mehr

Filme fürs BenQ-Handy

Auch nach dem Aufkauf der Siemens-Handysparte durch BenQ geht's mit der MicroMovie Series weiter. Exklusiv fürs Handy wurde die witzige Serie "Dog&Bone" produziert - Regisseur war Andreas Hafele, einer der Gewinner des Siemens MicroMovie

mehr

iDeck

Seen at thecoolhunter.net: "We all miss album cover art work, and the tiny digital cover art on your iPod just isn't the same. English designer, Michael Kennedy, has the answer that makes retro meet modern in a funked up way. I-Deck is a touch screen

mehr

Ein separates mobile Design zu erstellen, anstatt auf eine responsive Variante des Desktop Designs zu setzen, hat viele Vorteile – so kann der Content zum Beispiel individuell auf die mobile Anwendung angepasst werden. Außerdem lassen sich Änderungen im Layout separat vornehmen und müssen nicht für beide Designs gleichermaßen übertragen werden. Ein weiterer Vorteil – und zumindest aus SEO-Sicht vielleicht der größte – ist, dass die Seitenladezeit um einiges minimiert werden kann, denn es müssen weniger Daten gesendet werden. Wichtige Punkte, die den gesteigerten Zeitaufwand für ein separates mobile Design in jedem Fall rechtfertigen.

In der PAGE-Rubrik Mobile Design finden Sie interessante Beispiele und Inspirationen für Shop-Designs, App-Designs sowie Tools und Tricks rund um das mobile Interface Design.