Videoinstallationen variieren das Thema “Traum und Identität”

Studierende der HAWK-Fakultät Gestaltung stellen ab 1. März auf dem Hermannshof in Völksen ausDie Faszination, die Sigmund Freuds Thesen zur Traumdeutung auslösen, ist seit mehr als hundert Jahren ungebrochen. Ebenso wichtig wie die



image

Studierende der HAWK-Fakultät Gestaltung stellen ab 1. März auf dem Hermannshof in Völksen aus

Die Faszination, die Sigmund Freuds Thesen zur Traumdeutung auslösen, ist seit mehr als hundert Jahren ungebrochen. Ebenso wichtig wie die unbewusste Identität im Traum ist die uns alltäglich bewusste, die Identität im Wachzustand. Sie ist Voraussetzung der eigenen Existenz und in psychischer und materieller Hinsicht die oberste Stufe in der Hierarchie des Selbst. Und ist ständig von anderen Identitäten gefährdet. Traum und Identität waren bereits Motive vieler Filme.
Bei dieser Ausstellung soll untersucht werden, wie sie im Hochformat des Handys dargestellt werden können. 16 Studierende der HAWK zeigen unter der Leitung von Eckhard Westermeier, Professor für zeitbasierte Medien, und Dipl.-Des. Christoph Schwendy, Werkstattleiter der beiden Werkstätten „Zeitbasierte/interaktive Medien“ ihre Ergebnisse als Projektionen und Installationen im Pavillon des Hermannshofes in Völksen vom 1. bis 16. März 2008. Die Ausstellung ist außer montags täglich von 18 bis 21 Uhr geöffnet.

HAWK Hildesheim
Hermanshof


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren