Porträt: Anna-Kaisa Jormanainen

PAGE gefällt …: Illustrationen von Anna-Kaisa Jormanainen, die wunderbar wundersame Welten und Wesen erfindet und dabei zwischen Art déco und Surrealismus changiert.



PAGE gefällt …: Illustrationen von Anna-Kaisa Jormanainen, die wunderbar wundersame Welten und Wesen erfindet und dabei zwischen Art déco und Surrealismus changiert.

Name Anna-Kaisa Jormanainen

Location Brighton, Großbritannien

Web www.akjormanainen.com
 

Start 2008 habe ich mein Studium zur Grafikdesignerin an der Pekka Halonen Academy abgeschlossen und sofort angefangen, in dem großen Verlagshaus Alma Media zu arbeiten. Schnell aber habe ich gemerkt, dass mich die Arbeit dort nicht wirklich zufrieden macht. Ich wollte schon immer Illustrationen und auch Grafikdesign machen und so habe ich angefangen, jeden Tag ein bestimmtes Ereignis zu illustrieren, egal wie banal es auch war, aber einfach, damit ich dranbleibe, zeichne und verschiedene Stile ausprobiere. 2009 bin ich dann drei Monate durch Europa und Ägypten gereist, habe viele Skizzenbücher gefüllt und am Ende meiner Reise dann einen Illustrationskurs am Central Saint Martins College in London besucht. Danach wollte ich dann unbedingt einen Master in Illustration zu machen und habe ihn im darauf folgenden Herbst an der Brighton University begonnen. Zu der Zeit hatte ich bereits ein ganz anständiges Portfolio und habe für einige finnische Magazine gearbeitet und nach meinem Master dann als hauptberuflich als Illustratorin.

Stil Simpel, aber surreal

Lieblingsmotive keine

Technik Digital. Ich zeichne ziemlich viel und manchmal mache manchmal Scherenschnitte, doch am Ende entstehen die Arbeiten immer mit Illustrator und Photoshop.

Inspiration Die wirkt etwas schizophren. … Einerseits war ich schon immer an Infografiken interessiert, an Karten, wissenschaftlichen Darstellungen und ähnlichem, andererseits inspirieren mich die Art Deco, der Kubismus und andere moderne Strömungen. Ich stehe da irgendwo zwischen diesen beiden Polen.

Kunden The Times, Wired magazine, Reader’s digest, Scientific American, Amnesty International, Art Council England, Helsingin Sanomat

Agent keinen


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren