Foto + Typo: Olympia im »Stern«

Mit einer aktuellen Fotostrecke zu den Olympischen Spielen geht der »Stern« unter der Art Direktion von Johannes Erler neue gestalterische Wege.



Bild Olympia Stern



Seit Anfang dieses Jahres ist Johannes Erler neuer Art Director des »Stern«. Wir sprachen kurz bevor er seine neue Stelle antrat im Interview mit ihm über seine Erwartungen und Ziele. Aktuell ist im »Stern« zu sehen, in welche Richtung sich die Gestaltung des Magazins entwickeln könnte: In einer Fotostrecke zu Frauen, die in London bei den Olympischen Spielen antreten.

Die Fotografien der Sportlerinnen stammen von Braschler/Fischer, die von der Agentur Vaughan Hannigan vertreten werden. Doch Johannes Erler und sein Stellvertretender Art Director Mark Ernsting beließen es nicht bei den Fotos, sondern beauftragten den Hamburger Illustrator Dieter Braun damit, die Motive typografisch anzureichern. »In Anbetracht der einfachen Optik der Fotografien haben wir uns dazu entschieden, die Bilder mehr zu emotionalisieren, indem wir die Informationen zu den einzelnen Sportlerinnen, die man üblicherweise im Text unterbringen würde, in die Bilder einbauten.«, erläutert Johannes Erler.

Das Ergebnis – die Kombination aus Fotografien und handschriftlichen Typo-Illustrationen – wirkt frisch, dynamisch, – in gewisser Weise ungewöhnlich für das Magazin »Stern«. Ist das die Richtung, die Johannes Erler als neuer Art Director einschlagen will? Werden wir in Zukunft mehr in dieser gestalterischen Richtung im »Stern« zu sehen bekommen? »In jedem Fall wollen wir stärkere Emotionalität und Raffinesse in die Bilder bringen«, sagt Johannes Erler. »Mit den Bildern über die reinen Fotografien hinaus arbeiten. Das habe ich ja schon immer gemacht.«

In der folgenden Galerie sehen Sie die vollständige Fotostrecke.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren