Kreatives Illustrations-Portfolio

Der Illustrator Ryan Vicente Lee Grees hat eine neue Webseite, auf der er sein kreatives Ich präsentiert.



Bild Ryan Grees Website

In der Masse der Online-Portfolios und persönlichen Webseiten ist es gar nicht so einfach, als Gestalter hervorzustechen, man braucht – neben gelungenen Arbeiten – schon eine kreative Idee, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu fesseln. Der in Berlin lebende Illustrator Ryan Vicente Lee Grees setzt bei seiner neuen Webseite auf seine markanten Arbeiten und persönliche Anekdoten. Neben seinen Illustrationen und Fotografien veröffentlicht Ryan Grees, ähnlich wie in einem Blog, auch Texte, Videos und persönliche Schnappschüsse. Wir finden die Seite interessant und haben ihn deshalb zu seiner Idee befragt.

PAGE: Was war Ihnen bei der Gestaltung Ihrer neuen Webseite wichtig?

Ryan Grees: Wie sagt man so schön: Wo Licht ist, dort fällt auch Schatten. Es gibt hunderttausende von Illustratoren auf der Welt, die sicherlich nicht weniger gute Arbeiten erstellen als man selbst – das habe ich mir während meines Studiums bewusst gemacht. Was neben der handwerklichen Fähigkeit, etwas zu übermitteln, zählt, ist vor allem die Glaubwürdigkeit der eigenen Arbeit, und der Person dahinter – zumindest bei Bildgestaltern. Es gibt verschiedene Arten der Illustration, nicht jeder kann einen Menschen oder einen Apfel perfekt nachzeichnen, aber jeder kann illustrieren, soweit er weiß, was er zu erzählen hat und in welchen Kontext er das zu setzen hat. Aus diesem Grund habe ich mich für ein Webkonzept entschieden, dessen Konstrukt einem Magazin ähnelt.

Wie genau sieht das aus?

Die Webseite unterteilt sich in drei Abschnitte, die von der Startseite aus zu erreichen sind: »Prologue« erzählt, wer mein kreatives Ich ist und woher es stammt. »Tell all your friends« handelt davon, dass ich Bildgestalter bin, was ich als kleine Geschichte verpacke, und dass ich mit Dir arbeiten möchte. »The Moon« zeigt, was meine Ästhetik ausmacht.

Welche Rolle spielt die auf Ihrer Webseite verlinkte Musik?

Da die Musik zu meinem kreativen Prozess dazu gehört und es sich um ein multimediales Magazin handelt, nutze ich die Möglichkeit und binde diese mit in meine Seite ein, um eine Tiefe zu erreichen, die Text und Bild allein niemals erreichen könnten. Im Prinzip wie in einem Film – erst der Soundtrack macht die Sache rund.

Bild Ryan Grees Website

Die Startseite



Bild Ryan Grees Website

Screenshot »Prologue«



Bild Ryan Grees Website

Screenshot »Tell all your friends«



Bild Ryan Grees Website

Screenshot »Moon«



Bild Ryan Grees Website

Screenshot »Moon«


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren