Fons Hickmann spricht in München

»Touch me there« … viele Entwürfe von Fons Hickman haben diesen ganz eigenwilligen Fixpunkt, eine Stelle, die unter die Haut geht, die anrührt, ohne dabei aufdringlich zu sein. Eine Art virtueller Nähe. Es



entsteht so ein unverbrauchter Blick auf die Dinge, mit großem Mut entworfen und viel Zutrauen zum Betrachter. Der Lehrer, der in Wien seinen Weg zu den Studenten über Fußball fand, schreibt an anderer Stelle: »LERNE! Was du kannst. Probiere aus, was du willst. SEHE was es gibt. Suche, EXPERIMENTIERE. Mache FEHLER. Steige auf Berge und FALLE in Täler. Werde FROMM, werde verdorben, werde KONSERVATIV und werde RADIKAL. LIEBE, HASSE, dufte und STINKE, lache + weine. Und dann vergiß all das und finde deinen eigenen Weg – zu gestalten.« 

Designbewegung
Referent: Fons Hickmann
Dienstag, 4. März 2008
Beginn: 19.30 Uhr
Gasteig München, Black Box (Rosenheimer Str. 5)
Alle S-Bahnen zum Ostbahnhof, Haltestelle Rosenheimer Platz
Eintritt € 6,-/3,-, für Mitglieder frei
Karten im Vorverkauf über MünchenTicket oder an der Abendkasse, die bereits ab 18.30 Uhr 
geöffnet ist!

http://www.tgm-online.de/tgm/


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren