Digitaler Plattenbau

"ostblöcke – wo sind all' die utopien hin?" heisst eine multimediale Installation, die LOLLEKUNDBOLLEK vom 23. März bis 8. April in der Berliner Galerie Johanssen präsentieren. Die Bilder sind in einer Art digitalem Plattenbau



image
“ostblöcke – wo sind all’ die utopien hin?” heisst eine multimediale Installation, die LOLLEKUNDBOLLEK vom 23. März bis 8. April in der Berliner Galerie Johanssen präsentieren. Die Bilder sind in einer Art digitalem Plattenbau entstanden: Fassaden wurden analysiert, in Photosohop in Einzelteile zerlegt und dann in bereinigter, idealisierter Form wiederaufgebaut. In der Installation sind sie in 5-Minuten-Schleifen im Laufe eines Tages zu sehen, indem mit Flash verschiedene Lichtstimmungen simuliert werden. Akustisch untermalt wird das Ganze von uhrzeitspezifischen Geräuschen eines Wohnblocks.
image
 

Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren