Chris Marker – Abschied vom Kino

Dem Fotografen, Poeten, Publizisten, Medienkünstler, Reisenden, Kritiker, Aktivisten –und natürlich Filmemacher – Chris Marker widmet das Museum für Gestaltung Zürich eine Ausstellung. Sie ist bis zum 29. Juni in der



image

Dem Fotografen, Poeten, Publizisten, Medienkünstler, Reisenden, Kritiker, Aktivisten –und natürlich Filmemacher – Chris Marker widmet das Museum für Gestaltung Zürich eine Ausstellung. Sie ist bis zum 29. Juni in der Galerie des Museums zu sehen. Begleitend zeigt das Filmpodium der Stadt Zürich im April und Mai eine Reihe von Chris Markers Filmen.

 

Abbildung: Chris Marker: Silent Movie, Standbild aus der Videoinstallation (1995)


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren