Ausstellung Suki Bamboo

Von 10. Januar bis 6. Februar sind in Züricher Galerie zur Nachtigall Arbeiten der Künstlerin zu sehen, über die es in der Pressemitteilung heisst: Suki Bamboo mit bürgerlichem Namen als Bianca Angela geboren, legte sie sich 1989



image

Von 10. Januar bis 6. Februar sind in Züricher Galerie zur Nachtigall Arbeiten der Künstlerin zu sehen, über die es in der Pressemitteilung heisst:
Suki Bamboo mit bürgerlichem Namen als Bianca Angela geboren, legte sie sich 1989 den Namen «Zora» zu, um fortan als Graffitiartist und MC zu malen und zu rappen. seitdem hat sie konsequent Ihren Stil weiterentwickelt und sich auf Illustrationen spezialisiert. Mit den beiden schweizer Writern Shark und Mate war sie Teil der internationalen Graffiti Stick Up Kids, heute ist Teil vonBüro Nord und den Conquest-Creatives.
Als Zora hat sie sich zudem auch im musikalischen Bereich als Rapperin einen Namen gemacht. Von 1993-2002 hat sie insgesamt 13 Tonträger, darunter auch eine Kooperation mit Thomas D., veröffentlicht.

Weitere Informationen:
www.sukibamboo.com
www.buronord.ch
www.conquest-creatives.com

 

Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren