Porträt der Woche: Alexander Andreyev, Digital Artist

PAGE gefallen …:  die Bildwelten von Alex Andreyev, die verträumt surreal in eine düstere Zukunft blicken lassen.



PAGE gefallen …: die Bildwelten von Alex Andreyev, die verträumt surreal in eine düstere Zukunft blicken lassen.

Name Alex Andreyev

Location St. Petersburg

Web www.alexandreev.com

Start An der Universität experimentierte ich mit digitalen Tools am 286 IBM PC. Das funktionierte sowieso nur im Trial- and Errorverfahren. Ich konnte mich seither nicht vom digitalen Medium lossagen. Mittlerweile gestalte ich seit 20 Jahren digitale Bildwelten.

Stil Surrealistisch. Mich interressiert in meinen Arbeiten eine Art mystische Erkenntnis. Deshalb spielen viele meiner Bilder mit den Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit. Ich versuche nicht, irgendetwas wiederzugeben, was ich gesehen habe. Mich interessiert es viel mehr, wie meine Vorstellung sich in einem Bild verfestigt.

Inspiration Mich inspirieren verschiedene Künstler, vor allem russische. Russisches Design hatte einen sehr uniquen Stil und beeinflusste Anfang des 20 Jahrhunderts die gesamte Welt. Jeder kennt Malevich und Rodchenko. Was diese Zeit angeht bin ich allerdings ein großer Fan von Mihail Chemiakin. Seine Kunst und grafischer Stil sind toll. Wenn es um heutige Künstler geht, mag ich gerne Cmart, also Olek Paschenko. Einer meiner Lieblingskünstler ist zudem der Pole Zdislav Beksinski. Seine Kunst wird oft als Post-Auschwitz-Poesie bezeichnet. Seine Wahrnehmung der Welt und die Art, wie er die Realität unserer Welt einfängt und mit einem tieferen Sinn anfüllt, kommen meiner Vorstellung von Gestaltung sehr nahe.

 

 

Technik Ich experimentiere mit allen möglichen Techniken: Tinte, Feder und Pinsel, etc. Meine Lieblingstools sind aber Adobe Photoshop und Corel Painter.

 

 

Kunden Als Art Director entwerfe ich hauptsächlich für russische Kunden Kampagnen. Nebenbei arbeite ich als Environment Artist an dem Animationsfilm »Kin-Dza-Dza«, der an einem sowjetischen Spielfilm von 1986  angelehnt ist. Regisseur ist George Danelia, ein sehr bekannter Filmmacher in Russland.

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren