Persönliche Dinge

20110712

 
20 Studentengruppen der Fächer Designtheorie bei Prof. Dr. Rainer Funke und Fotografie bei Prof.



20 Studentengruppen der Fächer Designtheorie bei Prof. Dr. Rainer Funke und Fotografie bei Prof. Wiebke Loeper am Fachbereich Design haben sich im Sommersemester 2011 mit folgenden Fragen auseinandergesetzt:

•    Was macht Dinge persönlich, und was machen Menschen mit persönlichen Dingen?
•    Wie wird Identität an Gegenstände gebunden?
•    Wie werden Gegenstände zur Selbstvergewisserung und Selbstreflexion genutzt?
•    Welche Aneignungszusammenhänge kommen in den persönlichen Dingen zum Ausdruck?
•    Wie bilden die persönlichen Dinge eine Poetik des Gebrauchs aus?

Es wurden Menschen aller Generationen und Milieus über ihre persönlichen Dinge befragt und die entsprechenden Objekte fotografiert. Entstanden ist eine Serie von Fotografien, die den Betrachtern eine Ahnung und ein Gefühl von der Besonderheit des abgebildeten Objekts im Verhältnis zu seiner Besitzerin oder seinem Besitzer vermitteln. Die Texte zu den persönlichen Dingen, die teilweise einen sehr intimen Blick auf ihre Besitzer ermöglichen, sind in einem Begleitbuch zur Ausstellung zusammengefasst.

Eröffnung:  12. Juli 2011, 14:00 Uhr


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *