MARTIN KLIMAS: FOULARD

20111105 - 20111216

COSAR HMT, Düsseldorf
Ausstellung
www.cosarhmt.com

Hochwertige Seidentücher aus Häusern wie Dior, YSL, Hermes oder Louis Vuitton, bilden die motivische Vorlage der neuen Fotoserie ‘Foulard’ von Martin Klimas.




Hochwertige Seidentücher aus Häusern wie Dior, YSL, Hermes oder Louis Vuitton, bilden die motivische Vorlage der neuen Fotoserie ‘Foulard’ von Martin Klimas.

Seltsam ambivalent in ihrer Beschaffenheit zwischen Zwei- und Dreidimensionalität, sind diese Tücher selber formgewordene Identitätskrise zwischen Objekt und Bild. Sie sind seltsame Zwitter, die als Bilder wahrgenommen werden und als Objekte dienen. Dabei ist es gerade der Bildcharakter des modischen Accessoires, der Martin Klimas in seinen aktuellen Arbeiten interessiert.

Die abgebildeten Seidentücher sind nicht nur ein Spiegel der Mode der letzten 50 Jahre, Klimas verwendet Tücher aus den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, sondern sie reflektieren auf ihre eigene Art stilistisch auch die jeweilige Kunst ihrer Zeit. Als Mode sind sie mehr Zeitgeist als Avantgarde, sind nicht stilbildend, sondern zitieren mit ihren Motiven künstlerische Strömungen wie den Abstrakten Expressionismus, die Op- und Pop Art und lassen an Künstler wie Rothko, Vasarely oder Lichtenstein denken.

Diese Referenz verstärkt Martin Klimas in seinen aktuellen Arbeiten und gibt den Motiven ihren autonomen Bildcharakter zurück. Wie großformatige Gemälde zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion erscheinen Klimas Fotos dem Betrachter. Expressiv leuchtende Farbräume treffen auf minimalistische geometrische Muster, die den Bildraum komplett beherrschen, jeder Faltenwurf wird zur gestalterischen Geste, modelliert durch die Reflektion des Lichtes auf der metallisch schimmernden Seide. In Verbindung mit den Stoffmustern ergeben sich so komplexe perspektivische Konstruktionen, die verblüffende Bildräume eröffnen und den Betrachter durch ihre visuelle Kraft in den Bann ziehen.

Die Fotografien Martin Klimas der Serie ‘Foulard’ sind so einerseits Zeugnis eines halben Jahrhunderts Modegeschichte, gleichzeitig verleiht er den Tücher mittels der avanciertesten Kameratechnik eine vorher nie gesehene bildhafte Präsenz.

Ausstellungseröffnung: 4. November 2011

(Bild oben: © courtesy COSAR HMT)


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *