MARC BRANDENBURG. ZEICHNUNG

20110714 - 20111009

Kunsthalle Hamburg
Ausstellung
www.hamburger-kunsthalle.de

 
Der Künstler Marc Brandenburg gehört seit einigen Jahren zu den bekanntesten Zeichnern seiner Generation.



Der Künstler Marc Brandenburg gehört seit einigen Jahren zu den bekanntesten Zeichnern seiner Generation. Geprägt von der Pop- und Punkkultur dokumentiert er in seinen Graphitzeichnungen Aggressionen, Exzesse und soziale Ausgrenzungen als Realität unserer heutigen Gesellschaft.

Es sind Bilder eines subversiven Großstadtlebens, Portraits oder extrem gezoomte Details von Konsumartikeln, die in ihrer scheinbaren Harmlosigkeit zu Symbolen für erfahrene Gewalt und Macht werden. Geschwindigkeit und Bewegung sind immer wiederkehrende Motive in Brandenburgs Werken. Seine Arbeiten sind von einer provozierend metallischen Härte, gleichzeitig aber im Sinne einer »klassischen« Zeichnungstradition des 19. Jahrhunderts durchaus romantisch.

Als Vorlagen dienen Marc Brandenburg eigene Photos und Bilder. Er wandelt sie in Negative um, indem er die Motive durch ein vielschichtiges Kopierverfahren regelrecht seziert. Dabei werden auch die technischen Ergebnisse der einzelnen Kopierstufen als Kondensat des komplexen Vorgangs graphisch übersetzt. Am Ende dieses Prozesses steht eine freie Handzeichnung. Der Effekt der Umkehrungen ist verblüffend: Portraits oder alltägliche Dinge werden ästhetisch und formal verfremdet, extrem abstra- hiert und erhalten eine Intensität und Überschärfe, die das Motiv schonungslos präzisieren.

(Bild oben: Marc Brandenburg (*1965) _ Untitled, 2010 Graphite on paper, 40.7 x 35 cm © Privatsammlung München; Marc Brandenburg Photo: Jochen Littkemann)


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *