Lesja Chernish: »Girls don’t cry«

20101125 - 20101214

2 agenten, Berlin
Ausstellung
www.2agenten.com

 
Lesja Chernish, geboren in Russland, lebt und arbeitet seit 20 Jahren als freie Künstlerin, Restauratorin und Illustratorin in Berlin.



Lesja Chernish, geboren in Russland, lebt und arbeitet seit 20 Jahren als freie Künstlerin, Restauratorin und Illustratorin in Berlin.

»Ava, Chloe, Gwendolyn, Mabel, Anne – schauen wir zunächst noch ein wenig arglos auf die Mädchen, mit denen uns Lesja Chernish konfrontiert und in deren symbolhaft einfache Welten sie uns einen vermeintlich flüchtigen Blick werfen lässt, wendet sich blitzschnell die Perspektive. Der Betrachter selbst wird zum Anschauungsobjekt, unweigerlich aufgesogen von den Szenerien und ihren sich plötzlich auftuenden Untiefen. Mal offen fixiert, mal ein wenig versteckt beobachtend ziehen uns die Mädchen in einen sonderbar persönlichen Bann. Entsteht da eine Kommunikation zwischen uns und ihnen? Betrachten wir ihre fast bis zur Zerbrechlichkeit anmutende Zartheit in Körper und Blick mit einer Spur Mitleid? Vielleicht sogar Wärme? Oder doch einfach nur mit offenem Voyeurismus?

Zuerst und vor allem schaut man bei Lesja Chernish’s Mädchen in ein emotionales Spiegelbild seiner selbst. Öffnen sich weite Landschaften, in denen man etwas von Ohnmacht und Einsamkeit und den Sehnsüchten in uns allen nicht nur erahnen kann, die aber aus ihrer Unverstelltheit und Direktheit auch jene Magie und Kraft schöpfen, die sie den Betrachtern – ihren Gefährten im Geiste – jederzeit zu schenken bereit sind.«

Ausstellungseröffnung: 25. November, 19.00 Uhr

Text von 2 agenten / agentur für illustration


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *