Jim Rakete »Stand der Dinge«

20120214 - 20120325

Willy-Brandt-Haus e.V., Berlin
Ausstellung
www.willy-brandt-haus.de

 

 
100 Porträts für das Deutsche FilmmuseumDer Freundeskreis Willy-Brandt-Haus zeigt anlässlich der 62.



100 Porträts für das Deutsche Filmmuseum

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus zeigt anlässlich der 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin die Fotoausstellung “Jim Rakete – Stand der Dinge. 100 Porträts für das Deutsche Filmmuseum” vom 14. Februar bis 25. März 2012 im Willy-Brandt-Haus Berlin.
 
Mehr als zwei Jahre lang – von 2009 bis 2011 – porträtierte Jim Rakete bekannte deutsche Filmschaffende im Auftrag des Deutschen Filmmuseums. Entstanden ist ein Panorama, das das kreative Potenzial deutscher Schauspieler, Regisseure und Produzenten schier grenzenlos erscheinen lässt. Gleichzeitig weist es über die 100 Porträtierten hinaus.

Die inszenatorische Überlegung dieser Porträtserie bestand darin, dass sich die Dargestellten mit einem selbst gewählten Gegenstand abbilden ließen, der bedeutend für ihre Karriere ist. In seinem unverkennbaren Stil gelingt es Jim Rakete, das private Moment wie auch das mediale Image dieser Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in einem Bild zu vereinen. Entgegen seiner üblichen Arbeitsweise fotografierte Jim Rakete in Farbe, was der zentralen Bedeutung der Gegenstände geschuldet war, und digital.
 

Abbildungen: Anna Maria Mühe, Schauspielerin; © Jim Rakete / Deutsches Filmmuseum


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *