Die Natur kennt keine Abfälle

20120614 - 20120930

Botanisches Museum Berlin-Dahlem
Ausstellung
www.botanischer-garten-berlin.de

 
Die Natur kennt keine Abfälle: Terra Preta – eine Chance für Nachhaltigkeit
 
Eine Galerieausstellung im Botanischen Museum Berlin-Dahlem vom 14.



Die Natur kennt keine Abfälle: Terra Preta – eine Chance für Nachhaltigkeit

Eine Galerieausstellung im Botanischen Museum Berlin-Dahlem vom 14. Juni bis 30. September 2012 im Rahmen der bundesweiten Woche der Botanischen Gärten

Mit der Ausstellung »Die Natur kennt keine Abfälle« präsentiert das Botanische Museum Berlin einen spannenden Einblick in die »Terra-Preta-Technologie« und stellt aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Deutschland zur Thematik vor. Die Terra-Preta-Technologie wurde von den Ureinwohnern im Amazonasgebiet vor Jahrhunderten genutzt, um aus Fäkalien und anderen organischen Abfällen eine Art »Wundererde» herzustellen: einen sehr nährstoffreichen Humus. Die Terra-Preta-Technologie ist heute das Zauberwort im Bereich nachhaltiger Ressourcennutzung, Klimaschutz und städtischer Landwirtschaft. Die Ausstellung wurde von der Arbeitsgruppe Geoökologie des Fachbereiches Geowissenschaften und dem Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem der Freie Universität Berlin konzipiert. Die zweisprachige Schau (deutsch, englisch) ist vom 14. Juni bis 30. September 2012 täglich von 10 bis 18 Uhr im Botanischen Museum Berlin-Dahlem zu sehen. Eröffnet wird sie anlässlich der bundesweiten Woche der Botanischen Gärten mit dem Motto »Nachwachsende Rohstoffe: Pflanzen – Produkte – Perspektiven«. Die Wanderausstellung wird 2013 in Chemnitz gezeigt.

Abbildung: Mittelmeergewächshaus © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *