Design-Wettbewerb zum Re-Design des Pokals »Excellence in Production«

20130710 - 20130808

Fraunhofer-Institut, Aachen
Wettbewerb
www.excellence-in-production.rwth-aachen.de

 

 
Design-Wettbewerb zum Re-Design des Pokals »Excellence in Production« für den »Werkzeugbau des Jahres«
 
Der Wettbewerb »Werkzeugbau des Jahres« findet seit 2004 statt und ist in der Branche des Werkzeugbaus eine hohe Auszeichnung.



Design-Wettbewerb zum Re-Design des Pokals »Excellence in Production« für den »Werkzeugbau des Jahres«

Der Wettbewerb »Werkzeugbau des Jahres« findet seit 2004 statt und ist in der Branche des Werkzeugbaus eine hohe Auszeichnung. Dies bestätigt die jährliche Teilnahme von bis zu 300 Unternehmen. Der Gesamtsieger des Wettbewerbs erhält während einer feierlichen Abendveranstaltung einen wertvollen Pokal zur Bestätigung seiner Leistungsfähigkeit. Dieser Pokal soll nun in einem Design-Wettbewerb
neu gestaltet werden.

Einreichungsfrist: 8. August 2013, 12.00 Uhr

Preise
1. Platz 1000 €
2. Platz 500 €
3. Platz 250 €
4.-6. Platz 50 €

Anforderungen an den Pokal
• Neues Design für den Pokal zum Wettbewerb »Excellence in Production« (EIP)
• EiP-Symbol und Schriftzug sowie die Möglichkeit, gut sichtbar den Namen des Siegerunternehmens anzubringen (ca. 35 Zeichen)
• Der Pokal sollte aus Werkzeugbauüblichen Materialien (Stahl, Aluminium, ggf. Glas /Holz etc.) gefertigt werden können
• Stabile/massive und hochwertige Ausführung
• Der Pokal sollte Oberfl ächen besitzen, die sich leicht reinigen lassen
• Herstellkosten von 300 € pro Pokal sollten nicht überschritten werden
• Gewicht: bis 2,5 kg; Maße: bis 400 x 400 x 400 mm

 

Einzureichende Unterlagen
• Zeichnung in Papierform/Präsentation und Pokal als CAD-File
• Materialliste für den Bau des Pokals
• Prototyp im Maßstab 1:1

Sieger-Ermittlung
Eine fachkundige Jury wird die Gewinner am 13. August 2013 ermitteln, danach die Preisträger bekanntgeben und per E-Mail benachrichtigen. Im Anschluss erfolgt zeitnah eine Detailabsprache zur Herstellung des Pokals mit dem Sieger der Ausschreibung. Im Falle eines Sieges tritt der Teilnehmer die Nutzungsrechte für das Design des Pokals an das Fraunhofer IPT
ab. Dies umfasst auch die Rechte zur Weiterverwendung des Pokaldesigns durch das Fraunhofer IPT. Der Sieger darf sich Designer des Pokals nennen und ist berechtigt, die Preisverleihung am 16. Oktober 2013 zu besuchen. Der Veranstalter ist berechtigt,Nacharbeiten am Pokal einzufordern oder den Wettbewerb zu verlängern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Haftung
Nach Ablauf der Auswahl werden die eingereichten Prototypen und Zeichnungen an die Teilnehmer zurückgegeben. Für Transportschäden übernimmt das Fraunhofer IPT keine Haftung. Alternativ ist eine Abgabe/Abholung der Unterlagen nach vorheriger Absprache möglich.

 

Datenschutz
Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die hier aufgeführte Ausschreibung verwendet und nicht an Dritte weitergeleitet. Nach Ablauf der Ausschreibung werden die personenbezogenen Daten gelöscht.

 

Bei Fragen und für die Zusendung der Designvorlagen wenden Sie sich bitte an:
Dipl.-Kfm. Martin Bock
Fraunhofer IPT
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-159
Fax +49 241 8904-6159
martin.bock@ipt.fraunhofer.de


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *